Indizes
vom 29.02.24, 15:14
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 17.700
17.601
+98,79
+0,56 %
MDAX 25.942
25.886
+56,31
+0,22 %
TecDAX 3.404
3.389
+14,63
+0,43 %
SDAX 13.821
13.769
+52,74
+0,38 %
X-DAX 17.628
17.601
+27,32
+0,16 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro: An 100-Tagelinie gescheitert


09.02.2024
Helaba

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Der Euro hat sich ohne fundamentale Impulse zunächst leicht gefestigt, es aber verpasst, die 100-Tagelinie bei 1,0787 USD zu überwinden, so die Analysten der Helaba.

Daraufhin sei es wieder zu nachgebenden Notierungen gekommen. Der 100-Tagedurchschnitt sei ein wichtiger Widerstand, ebenso die 200-Tagelinie, die heute bei 1,0831 verlaufe. Unterstützungen seien unverändert im Bereich der letzten Tiefs knapp oberhalb von 1,0720 zu finden.

Größere Schwankungen habe der Japanische Yen verzeichnet. Dieser sei gegenüber dem US-Dollar und dem Euro deutlich unter Druck gekommen, nachdem die Bank von Japan Erwartungen einer geldpolitischen Wende gedämpft habe. Selbst wenn die Notenbank die Negativzinspolitik beenden würde, sei es kaum vorstellbar, die Zinsen kontinuierlich und schnell zu erhöhen, so der dortige Vize-Zentralbankchef. (09.02.2024/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2024 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG