Indizes
vom 25.07.21, 20:51
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 15.663
15.528
+134,76
+0,87 %
MDAX 35.167
34.892
+275,47
+0,79 %
TecDAX 3.670
3.651
+19,05
+0,52 %
SDAX 16.346
16.222
+124,75
+0,77 %
X-DAX 15.664
15.526
+137,92
+0,89 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD könnte noch weiter Richtung Süden tendieren


20.07.2021
Oberbank

Linz (www.forexcheck.de) - Die Ausbreitung der Delta-Variante dämpft den Optimismus an den Finanzmärkten, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Rohstoffmärkte und Aktienkurse würden eine Verschnaufpause einlegen, sichere Anlagehäfen wie der Japanische Yen und der Schweizer Franken könnten etwas aufwerten. Zudem stünden kaum marktbewegende Wirtschaftsdaten auf dem Plan. Einziges Highlight diese Woche sei die Sitzung der EZB am Donnerstag. Bis dahin sollte die graue Stimmung an den Märkten anhalten. Der Kurs des Euro könnte daher noch weiter Richtung Süden tendieren. Mögliche Handelsbandbreite bei EUR/USD: 1,1785 bis 1,1745. (20.07.2021/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2021 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG