Indizes
vom 20.09.18, 06:19
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.219
12.158
+61,35
+0,50 %
MDAX 26.249
26.249
-0,23
0,00 %
TecDAX 2.867
2.908
-40,60
-1,40 %
SDAX 12.216
12.238
-22,00
-0,18 %
X-DAX 12.224
12.170
+54,56
+0,45 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro (EUR/USD), "Brexit"-Thematik uneindeutig


21.06.2016
Helaba

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Devisen-Experten der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren aktuellen Analyse des Währungspaares Euro gegenüber dem Greenback (EUR/USD):

Reduzierte "Brexit"-Sorgen verhalfen dem Euro gestern anfänglich zu einem Hoch bei 1,1382 USD. Das Niveau konnte aber nicht gehalten werden und nach wie vor gilt: Die Reaktionen des EUR-USD-Kurses auf die "Brexit"-Thematik ist nicht so eindeutig wie bei Aktienkursen und Renditen.

Das technische Umfeld ist ebenso uneinheitlich. Der MACD steht noch auf Kauf, der Stochastic liefert aber weiterhin kein Kaufsignal. Der ADX sinkt auf niedrigem Niveau, was insgesamt auf eine trendlose Verfassung hindeutet.


Trading-Range: 1,1270 – 1,1450.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, "Brexit"-Ängste verfliegen".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, das angespannte Nervenkostüm" sowie den Artikel "Bund-Future, Korrektur mit erhöhter Dynamik" und "DAX, das Nervenkostüm der Marktteilnehmer".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, Hoffnung durch Inselumkehr" und "DAX, die Bullen stürmen die Arena" und die Analyse "Gold, bullisches Rechteck oder Doppel-Top".

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (21.06.2016/dc/a/g)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.09.2018, Deutsche Bank
EUR/USD: Längst im Dollar engagiert
18.09.2018, Raiffeisen Bank International AG
EUR/USD: Euro hat zuletzt etwas an Boden gewonnen
18.09.2018, Deutsche Bank
EUR/USD: Entgegen der Strafzoll-Logik
18.09.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EUR/USD (Tageschart): Inverse S-K-S-Formation? Chartanalyse
14.09.2018, UBS
EUR/USD: Ausbruch im zweiten Anlauf?

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG