Indizes
vom 20.09.18, 07:31
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.219
12.158
+61,35
+0,50 %
MDAX 26.249
26.249
-0,23
0,00 %
TecDAX 2.867
2.908
-40,60
-1,40 %
SDAX 12.216
12.238
-22,00
-0,18 %
X-DAX 12.224
12.170
+54,56
+0,45 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Devisen am Morgen, EUR/USD steigt kräftig


18.06.2015
forexcheck.de

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Der Euro hat zum US-Dollar einen Sprung nach oben gemacht auf aktuell 1,1369.

Zum Britischen Pfund gab der Euro gestern weiter nach auf 0,7148. Zum Schweizer Franken sackte der Euro nach Kursen um 1,048 gestern kräftig ab auf 1,042 und stabilisiert sich nun um 1,0460.

Zum Japanischen Yen ist der von gestern 139,90 bis auf 138,43 gefallen und dann bis auf heute Morgen 140,40 gestiegen.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist der Gesamtumsatz im Gastgewerbe in Deutschland im April um nominal 4,6 % gestiegen. Real wurde ein Anstieg in Höhe von 1,6 % verzeichnet. Gegenüber dem Vormonat wurde ein nominaler Umsatzanstieg in Höhe von 0,5 % verzeichnet, nach noch -0,1 % im Vormonat. Real entspricht dies einem Plus von 0,1 %, verglichen mit -0,6 % in der letzten Veröffentlichung.

Die italienische Handelsbilanz steigt im April auf 3,7 Mio. im Vergleich zu 3,5 Mio. im Jahr zuvor.


Die Jahresteuerung in der Eurozone liegt im Mai 2015 bei 0,3 %. Im Vormonat lag die jährliche Inflationsrate bei 0,0 %. Ein Jahr zuvor hatte die Rate bei 0,5 % gelegen. Der Monatsvergleich wird mit 0,2 % angegeben. Die Jahresteuerung für den gesamten Bereich der EU liegt im Berichtsmonat bei 0,3 % nach 0,0 % im Vormonat und 0,6 % im Jahr zuvor. Auf Monatssicht liegt die Inflationsrate bei 0,2 %.

Die Produktion im Baugewerbe ist im Bereich der Eurozone im April um 0,3 % gestiegen. Die Produktion des Vormonats wies einen Anstieg um 0,6 %. Im Jahresvergleich ist die Bauproduktion unverändert geblieben. Die Produktion im Baugewerbe aller EU Mitglieder ist im Berichtsmonat um 0,3 % gefallen nach zuletzt +1,4 %. Im Vergleich zum entsprechenden Monat des Vorjahres ist die Produktion im Bereich aller EU Mitglieder um 1,3 % geklettert.

Der Offenmarktausschuss der Fed belässt die Zinsen unverändert bei 0,25 %.

Aktuell notiert der Kurs des Euro bei 1,1358 gegenüber 1,1341 US-Dollar am vorherigen Handelstag. Weiterhin bewegt sich der Kurs des Euro gegenüber dem vorherigen Handelstag derzeit bei 0,7168 nach 0,7163 Britischen Pfund und auf 1,0468 nach 1,0458 Schweizer Franken. Gegenüber dem Japanischen Yen steht der Euro gegenwärtig bei 139,64 nach 139,97 Yen am letzten Handelstag.

Die heutigen Termine im Überblick:

• 10:30 - GB Einzelhandelsumsatz Mai
• 11:00 - EU Arbeitskostenindex 1. Quartal
• 14:30 - US Verbraucherpreise Mai
• 14:30 - US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
• 14:30 - US Leistungsbilanz 1. Quartal
• 16:00 - US Frühindikatoren Mai
• 16:00 - US Philadelphia Fed Index Juni
• 16:30 - US EIA Erdgasbericht (Woche)
(18.06.2015/fx/n/m)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.09.2018, Deutsche Bank
EUR/USD: Längst im Dollar engagiert
18.09.2018, Raiffeisen Bank International AG
EUR/USD: Euro hat zuletzt etwas an Boden gewonnen
18.09.2018, Deutsche Bank
EUR/USD: Entgegen der Strafzoll-Logik
18.09.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EUR/USD (Tageschart): Inverse S-K-S-Formation? Chartanalyse
14.09.2018, UBS
EUR/USD: Ausbruch im zweiten Anlauf?

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG