Indizes
vom 19.07.18, 00:14
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.766
12.662
+104,40
+0,82 %
MDAX 26.893
26.681
+211,76
+0,79 %
TecDAX 2.877
2.852
+25,51
+0,89 %
SDAX 12.322
12.243
+78,84
+0,64 %
X-DAX 12.763
12.706
+56,73
+0,45 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Devisen am Morgen, EUR/GBP weiter im Abwärtstrend


12.06.2015
forexcheck.de

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Der Euro bewegt sich etwas schwächer als an den Vortagen zwischen 1,1220 und 1,1270 US-Dollar.

Zum Britischen Pfund hat der Euro nach dem Anstieg auf 0,7387 am Dienstag den Weg nach unten eingeschlagen und bisher bis auf 0,7234 nachgegeben. Zum Schweizer Franken hatte sich der Euro von Montag 1,0442 bis auf gestern 1,0554 verbessert, tendiert aber abwärts und hat nun 1,048 erreicht.

Zum Japanischen Yen pendelt der Euro aktuell zwischen 138,60 und 139,43.

Die französische Industrieproduktion ist im April gegenüber dem Vormonat um 0,9 % gesunken nach zuletzt 0,0 %. Zum Vorjahr ergibt sich ein Anstieg um 1,1 %.

Die italienische Industrieproduktion ist auf Jahressicht im April um 0,1 % gestiegen. Auf Monatssicht ergibt sich ein Rückgang um 0,3 %.

Die Gewerbeanmeldungen sind in Deutschland im ersten Quartal 2015 gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 2,4 % auf 200.200 gefallen. Die Zahl der Abmeldungen ist binnen gleicher Frist um 4,4 % auf 191.500 gesunken.

Die französischen Verbraucherpreise sind im Mai zum Vormonat um 0,2 % gestiegen. Zuletzt hatte der Monatsanstieg bei +0,1 % gelegen. Die Jahresteuerung liegt bei 0,3 % nach zuvor +0,1 %.

Die französische Handelsbilanz wies im April ein Defizit von 3,01 Mrd. Euro nach -4,41 Mrd. Euro im Vormonat aus.


Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist in den USA auf 279.000 gestiegen. Erwartet wurden 275.000 bis 278.000 neue Anträge nach zuvor 277.000 (revidiert von 276.000).

Der US-amerikanische Umsatz im Einzelhandel ist im Mai um 1,2 % gestiegen. Erwartet wurde ein Plus von 1,1 %. Im Vormonat war der Umsatz des Einzelhandels in den Vereinigten Staaten um 0,2 % gestiegen (revidiert von +0.0 %). Ohne die Autoverkäufe ist der Einzelhandelsumsatz in den USA um 1,0 % gestiegen. Gerechnet wurde mit einer Veränderung im Bereich von 0,5 bis 0,7 %. Einen Monat zuvor war ein Anstieg um 0,1 % zu verzeichnen gewesen.

Ohne Öl sind die Einfuhrpreise in den Vereinigten Staaten unverändert geblieben nach zuvor -0,3 %. Ohne landwirtschaftliche Erzeugnisse sind die US Ausfuhrpreise um 0,7 % geklettert nach noch -0,7 % im Vormonat.

Die US-amerikanischen Lagerbestände sind im April um 0,4 % gewachsen. Erwartet wurde ein Anstieg um 0,2 % nach zuvor +0,1 %.

Der japanische saisonbereinigte Ausgabenindex im Dienstleistungsbereich ist im April gegenüber dem Vormonat um 0,2 % auf 99,1 zurückgegangen.

Die japanische Industrieproduktion ist im April zum Vormonat in der revidierten Fassung um 1,2 % geklettert. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Produktion in der Industrie um 0,1 %.

Die deutschen Großhandelspreise sind im Mai gegenüber dem Vormonat um 0,5 % gestiegen nach +0,4 % im Vormonat. Im Jahresvergleich ist der Preisindex des Großhandels in Deutschland um 0,4 % gefallen nach zuvor -0,9 %.

Aktuell notiert der Kurs des Euro bei 1,1241 gegenüber 1,1238 US-Dollar am vorherigen Handelstag. Weiterhin bewegt sich der Kurs des Euro gegenüber dem vorherigen Handelstag derzeit bei 0,7244 nach 0,7245 Britischen Pfund und auf 1,0487 nach 1,0495 Schweizer Franken. Gegenüber dem Japanischen Yen steht der Euro gegenwärtig bei 138,92 nach 138,77 Yen am letzten Handelstag.

Die heutigen Termine im Überblick:

• 10:00 - ES Verbraucherpreise Mai
• 11:00 - EU Industrieproduktion April
• 11:30 - CH KOF Konjunkturbarometer Juni
• 14:30 - US Erzeugerpreisindex Mai
• 15:55 - US Verbraucherstimmung Uni Michigan Mai
(12.06.2015/fx/n/m)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG