Indizes
vom 16.07.18, 22:30
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.561
12.541
+20,29
+0,16 %
MDAX 26.482
26.414
+68,06
+0,26 %
TecDAX 2.842
2.824
+18,21
+0,64 %
SDAX 12.212
12.215
-3,34
-0,03 %
X-DAX 12.587
12.546
+41,90
+0,33 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Devisen am Morgen, EUR/GBP findet einen Boden


13.05.2015
forexcheck.de

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Der Euro hat gestern bis auf 1,1270 US-Dollar aufgeholt und verbleibt vorerst auf diesem Niveau.

Zum Britischen Pfund war der Euro von 0,7480 am Donnerstag bis auf 0,7230 abgestürzt und hat den Abwärtstrend bis unter 0,7150 fortgesetzt. Hier scheint der Euro zunächst einen Boden gefunden zu haben. Aktuell erholt sich das Währungspaar leicht in Richtung 0,72. Zum Schweizer Franken bewegt sich der Euro zwischen 1,039 und 1,043 seitwärts.

Zum Japanischen Yen pendelt sich der Euro.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist der Gesamtumsatz im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland im März um 1,0 % gefallen. Im Vormonat hatte ein Minus von 0,8 % vorgelegen. Der Inlandsumsatz ist im Jahresvergleich um 0,1 % gesunken, der Umsatz mit dem Ausland um 1,9 % nach unten gegangen. Im Saison- und arbeitstäglich bereinigten Vergleich zum Vormonat kletterte der Umsatz-Volumenindex im Berichtsmonat um 0,6 %. Im Inlandsgeschäft verlor der Index dabei um 1,2 %, im Auslandsgeschäft kletterte er um 2,4 %.

Die Bank of England belässt die Zinsen bei 0,5 %.


Der japanische Frühindikator notiert in seiner vorläufigen Veröffentlichung für März bei 105,5. Im Vormonat hatte der Index bei 104,7 gelegen.

Die deutsche Wirtschaftsleistung ist im ersten Quartal zum Vorquartal saison-, preis- und kalenderbereinigt um 0,3 % gestiegen nach +0,7 % im Quartal zuvor. Zum ersten Quartal des Vorjahres kletterte das BIP um 1,1 %, kalenderbereinigt lag die Zuwachsrate bei 1,0 %.

Die deutschen Verbraucherpreise sind im April zum Vormonat um 0,5 % gestiegen nach zuletzt +0,9 %. Die Jahresteuerung liegt bei +0,3 % nach zuvor +0,1 %. Der für Europa berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland hat sich im Januar gegenüber dem Vorjahr um 0,3 % erhöht. Im Monatsvergleich fiel der harmonisierte Index um 0,1 %.

Aktuell notiert der Kurs des Euro bei 1,1253 gegenüber 1,1222 US-Dollar am vorherigen Handelstag. Weiterhin bewegt sich der Kurs des Euro gegenüber dem vorherigen Handelstag derzeit bei 0,7171 nach 0,7162 Britischen Pfund und auf 1,0421 nach 1,0421 Schweizer Franken. Gegenüber dem Japanischen Yen steht der Euro gegenwärtig bei 134,87 nach 134,48 Yen am letzten Handelstag.

Die heutigen Termine im Überblick:

• 08:45 - FR Verbraucherpreise April
• 08:45 - FR BIP 1. Quartal
• 10:00 - EU EZB 3-Monats-Zinssätze April
• 10:00 - ES Verbraucherpreise April
• 10:00 - EU EZB Langfristige Renditen öffentl. Anleihen April
• 10:30 - GB Arbeitsmarktdaten April
• 11:00 - EU BIP 1. Quartal
• 11:00 - EU Industrieproduktion März
• 13:00 - US MBA Hypothekenanträge (Woche)
• 14:30 - US Einzelhandelsumsatz April
• 14:30 - US Ausfuhrpreise April
• 14:30 - US Einfuhrpreise April
• 16:00 - US Lagerbestände März
• 16:30 - US EIA Ölmarktbericht (Woche)
• 18:00 - FR ILO Arbeitsmarktdaten erstes Quartal
• 18:00 - US Auktion 7-jähriger Notes
(13.05.2015/fx/n/m)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG