Indizes
vom 12.04.21, 20:09
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 15.215
15.258
-43,15
-0,28 %
MDAX 32.493
32.817
-323,46
-0,99 %
TecDAX 3.456
3.487
-31,13
-0,89 %
SDAX 15.604
15.751
-146,74
-0,93 %
X-DAX 15.221
15.258
-37,65
-0,25 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD: Inverse SKS-Formation


26.02.2021
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Das Währungspaar EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) befindet sich seit dem Verlaufstief bei USD 1,195 Dollar in einem Aufwärtstrend, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Die erste Aufwärtsbewegung habe zunächst bis zum Verlaufshoch bei USD 1,216 hochgeführt, bevor es dann zu einer Abwärtskorrektur bis USD 1,203 gekommen sei. In der Folge habe EUR/USD bis USD 1,224 ansteigen können, sei dann aber erneut bis zum 10er EMA im Tageschart bei USD 1,213 abgesackt. Im Tageschart sei eine inverse SKS-Formation zu erkennen, die bei einem Ausbruch über die Linie bei USD 1,218 bestätigt werden und dann ein Kursziel bei etwa USD 1,240 signalisieren würde. Kurzfristig sei nun mit weiter steigenden Kursen zu rechnen, solange der 10er EMA nicht mehr unterschritten werde.


Ausblick: Der kurzfristige Aufwärtstrend im Währungspaar EUR/USD sei intakt. Übergeordnet befinde sich EUR/USD aber noch in einer Seitwärtsbewegung.

Die Long-Szenarien: Das Währungspaar könne über die gestrichelte Signallinie ansteigen und damit ein Long-Signal generieren. In der Folge könnte ein weiterer Kursanstieg bis zum Verlaufshoch bei USD 1,224 bevorstehen. Gehe es weiter höher, wäre der Widerstand um USD 1,230 die nächste Zielmarke. Darüber wäre dann ein Hochlauf zum Verlaufshoch bei USD 1,234 zu rechnen. Solange EUR/USD über dem 10er EMA im Tageschart bei USD 1,213 notiere, sei kurzfristig mit direkt weiter steigenden Kursen zu rechnen.

Die Short-Szenarien: EUR/USD sacke erneut nach unten ab und falle unter den 10er EMA bei USD 1,213. In der Folge nehme EUR/USD Kurs auf den 50er EMA bei USD 1,210. Komme es auch hier zu einen Durchbruch nach unten, würde sich die Lage mittelfristig weiter eintrüben und ein Rücklauf zum Verlaufstief bei USD 1,203 wahrscheinlich werden. Unter USD 1,203 wäre mit einem Rücklauf zum Verlaufstief bei USD 1,195 zu rechnen. (26.02.2021/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2021 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG