Indizes
vom 18.02.20, 08:42
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.670
13.751
-81,23
-0,59 %
MDAX 29.126
29.328
-202,21
-0,69 %
TecDAX 3.235
3.262
-27,05
-0,83 %
SDAX 13.067
13.006
+60,65
+0,47 %
X-DAX 13.677
13.783
-106,17
-0,77 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro: Von Tief zu Tief


12.02.2020
Helaba

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Der Euro hat weitere Verluste erlitten und sich dem Tief des Jahres 2019 bei 1,0877 genähert, so die Analysten der Helaba.

Die Anhörung von FED-Chef Powell vor dem Finanzausschuss des US-Kongresses habe keine neuen Erkenntnisse gebracht. Zwar seien wirtschaftliche Risiken betont worden, derzeit gebe es aber vonseiten des konjunkturellen und preislichen Umfelds keinen Grund für die Notenbank, von der abwartenden Haltung abzurücken. Sollte die Marke von 1,0877 unterschritten werden, würden sich weitere Unterstützungen bei 1,0819 und 1,0777 lokalisieren lassen.

Inzwischen sei es zu einer überverkauften Marktlage gekommen, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer vorübergehenden Erholung steige. Von einem Trendwechsel zu sprechen, wäre aber verfrüht. Der erste Widerstand zeige sich bei 1,0990 USD. Entscheidend auf der Oberseite seien aber der Abwärtstrend und die 100-Tagelinie, die heute beide bei 1,1067 verlaufen würden. Die Trading-Range bei EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) liege zwischen 1,0850 und 1,0990. (12.02.2020/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
17.02.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EUR/USD (Wochenchart): Neuer Euro-Abwärtstrend? Chartanalyse
14.02.2020, Helaba
Euro: Unter Druck
14.02.2020, UBS
EUR/USD auf Talfahrt
12.02.2020, Nord LB
Dollar-Stärke trifft Euro-Schwäche
12.02.2020, Oberbank
EUR/USD Bodenbildung?

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG