Indizes
vom 18.02.20, 08:39
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.671
13.751
-79,95
-0,58 %
MDAX 29.128
29.328
-200,08
-0,68 %
TecDAX 3.236
3.262
-26,87
-0,82 %
SDAX 13.067
13.006
+60,65
+0,47 %
X-DAX 13.677
13.783
-106,17
-0,77 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD: Abwärtstrend nach wie vor intakt


06.02.2020
Oberbank

Linz (www.forexcheck.de) - Die Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe in der Eurozone hat sich seit Jahresbeginn zwar erholt, eindeutige Signale auf Erholung des Sektors sind aber noch nicht sichtbar, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Im Dienstleistungssektor hingegen hätten die Werte teilweise recht deutlich zugelegt. In den USA habe der ISM-Index des Verarbeitenden Gewerbes positiv aufhorchen lassen. Die Stimmung im US-Dienstleistungssektor sei hervorragend; mit 54,9 Punkten liege der Index auf solidem Niveau. Insgesamt sei aber der Abwärtstrend bei EUR/USD nach wie vor intakt. Sollte das Währungspaar die 1,10er Marke unterschreiten, lägen 1,0990 und 1,0979 in Reichweite. Um eine nachhaltige Bewegung nach oben einzuläuten, müssten zuerst die Chartpunkte 1,1070 und 1,1093 genommen werden. (06.02.2020/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
17.02.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EUR/USD (Wochenchart): Neuer Euro-Abwärtstrend? Chartanalyse
14.02.2020, Helaba
Euro: Unter Druck
14.02.2020, UBS
EUR/USD auf Talfahrt
12.02.2020, Nord LB
Dollar-Stärke trifft Euro-Schwäche
12.02.2020, Oberbank
EUR/USD Bodenbildung?

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG