Indizes
vom 08.12.19, 13:48
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.167
13.055
+111,78
+0,86 %
MDAX 27.344
27.152
+192,33
+0,71 %
TecDAX 3.055
3.037
+17,84
+0,59 %
SDAX 12.270
12.182
+87,49
+0,72 %
X-DAX 13.178
13.077
+100,94
+0,77 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro behauptet sich gegen US-Dollar


04.12.2019
Oberbank

Linz (www.forexcheck.de) - Zu Beginn der neuen Handelswoche konnte der Euro gegenüber dem US-Dollar endlich wieder einmal etwas zulegen, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Schwache US-Daten wie der ISM Index - er habe unter der 50-er Marke verharrt – hätten enttäuscht. Nachdem EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) es die Tage zuvor nicht nachhaltig geschafft habe, unter die Marke von 1,1000 zu rutschen, teste der Markt nun endlich wieder mal die Oberseite. Sowohl am Montag, als auch gestern Dienstag sahen wir Höchststände um 1,1090 in EUR/USD, so die Oberbank. Da könnte es heute Nachmittag interessant werden, denn wenn die zur Veröffentlichung anstehende Ziffern aus USA - wie erwartet - verhalten ausfallen würden, könnte das dem EUR den Impuls zum Test der 1,11-er Marke geben. (04.12.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
06.12.2019, National-Bank AG
EUR/USD: Längerfristiger Ausblick für Wachstums- und Zinsdifferenzen ist kursentscheidend
06.12.2019, XTB
EUR/USD trotz schwacher Daten bei 1,11
06.12.2019, Helaba
Euro: Juni-Abwärtstrend im Visier
06.12.2019, Oberbank
Non Event bei EUR/USD
06.12.2019, UBS
EUR/USD: Aufwärtstrendkanal bestätigt

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG