Indizes
vom 07.12.19, 09:44
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.167
13.055
+111,78
+0,86 %
MDAX 27.344
27.152
+192,33
+0,71 %
TecDAX 3.055
3.037
+17,84
+0,59 %
SDAX 12.270
12.182
+87,49
+0,72 %
X-DAX 13.178
13.077
+100,94
+0,77 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/GBP: Vorläufiges Pfund-Hoch zum Euro scheint erreicht


03.12.2019
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.forexcheck.de) - Die Neuwahlen in Großbritannien, die eigentlich ein Votum für oder gegen den Brexit sind, finden am 12. Dezember statt, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Die Ergebnisse würden am 13. Dezember am Morgen bekannt gegeben werden. Die jüngsten Umfragen würden einen deutlichen Vorsprung der Tories gegenüber Labour zeigen. Am Markt werde ein Sieg der Konservativen unter der Führung von B. Johnson bereits eingepreist. Dies sehe man an der GBP-Entwicklung; die britische Währung tendiere seit Wochen stärker. Mittlerweile scheine allerdings ein vorläufiges Hoch zum EUR erreicht. Würden die Tories gewinnen, werde der Brexit-Vertrag zwar relativ zügig vom Parlament ratifiziert werden. Dabei handele es sich aber nur um die Übergangsregelung; wie die Beziehungen zwischen Großbritannien und der EU nach dem Brexit aussehen würden, müsse erst im kommenden Jahr verhandelt werden. Gewinne Labour, sei vieles offen. Wahrscheinlich wäre ein weicher Brexit, falls überhaupt, dann das wahrscheinlichere Szenario. In jedem Fall dürfte die Unsicherheit im nächsten Jahr wieder zunehmen. Das bedeute eine stärkere Volatilität auf den Währungsmärkten. (03.12.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG