Indizes
vom 07.12.19, 10:32
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.167
13.055
+111,78
+0,86 %
MDAX 27.344
27.152
+192,33
+0,71 %
TecDAX 3.055
3.037
+17,84
+0,59 %
SDAX 12.270
12.182
+87,49
+0,72 %
X-DAX 13.178
13.077
+100,94
+0,77 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro: US-Daten sorgen für kurzfristige Impulse


27.11.2019
Helaba

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Der Euro setzt seine Konsolidierung fort, so die Analysten der Helaba.

Dies möge dem Umstand geschuldet sein, dass es von fundamentaler Seite zuletzt wenige Einflüsse gegeben habe. Dies ändere sich heute, denn es stünden einige US-Zahlen auf dem Programm. Der Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter könnte enttäuschen und den Euro temporär stützen. Solide Konsumdaten und das Beige Book der Notenbank würden aber gegen erhöhte Konjunktursorgen und Zinssenkungserwartungen sprechen. Insofern sei fraglich, ob der Euro die 100-Tagelinie bei 1,1079 und das Kurshoch der letzten Woche bei 1,1093 überwinden könne.

Gegen dauerhafte Kursgewinne spreche das technische Umfeld, das eher einen Test wichtiger Unterstützungen im Bereich 1,0987/1,0992 nahelege. Derweil sei das Thema Handelskonflikt etwas in den Hintergrund getreten. Am Phase-1-Abkommen werde gearbeitet und Hinweise auf eine erneute Eskalation der Streits zwischen den USA und China gebe es nicht. Die Trading-Range bei EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) liege zwischen 1,0960 und 1,1080. (27.11.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
06.12.2019, National-Bank AG
EUR/USD: Längerfristiger Ausblick für Wachstums- und Zinsdifferenzen ist kursentscheidend
06.12.2019, XTB
EUR/USD trotz schwacher Daten bei 1,11
06.12.2019, Helaba
Euro: Juni-Abwärtstrend im Visier
06.12.2019, Oberbank
Non Event bei EUR/USD
06.12.2019, UBS
EUR/USD: Aufwärtstrendkanal bestätigt

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG