Indizes
vom 11.11.19, 21:18
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.219
13.266
-46,51
-0,35 %
MDAX 27.032
27.049
-16,30
-0,06 %
TecDAX 2.934
2.931
+3,85
+0,13 %
SDAX 12.048
11.981
+66,36
+0,55 %
X-DAX 13.219
13.260
-41,49
-0,31 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro: Kein Grund für Optimismus


08.11.2019
Helaba

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Der Zollstreit ist und bleibt eines der dominierenden Themen an den Devisenmärkten, so die Analysten der Helaba.

Meldungen über eine mögliche Lösung des Konflikts und den Abbau von Strafzöllen würden zu einer erhöhten Risikobereitschaft führen und tendenziell den US-Dollar schwächen. Nachrichten, die Zweifel an einer schnellen Einigung aufkommen lassen würden, würden hingegen zu einem Anstieg des USD-Kurses führen. Zuletzt habe es mehrheitlich positive Signale gegeben. Allerdings sei die Beziehung zwischen den beiden Großmächten schwierig und insofern scheine es verfrüht, das Thema als gelöst abzuhaken.

Auch von technischer Seite gebe es derzeit keinen Grund für Euro-Optimismus, solange der Widerstandsbereich 1,1179 bis 1,1208 nicht überwunden werden könne. Hier lägen das Oktoberhoch, die 200-Tagelinie und ein Retracement. MACD, Stochastik und DMI würden zur Vorsicht mahnen und das Kursmomentum sei negativ. Deshalb dominiere die Gefahr nachgebender Notierungen. Kurse unterhalb der 55-Tagelinie, die heute bei 1,1042 verlaufe, würden Potenzial bis 1,0989/1,0992 eröffnen. Hier lägen das markante Tief von Mitte Oktober und das 61,8%-Retracement des Aufwärtsimpulses von Anfang bis Ende Oktober. Die Trading-Range bei EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) liege zwischen 1,0990 und 1,1100. (08.11.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
11.11.2019, Helaba
Euro: Technischer Ausblick getrübt
08.11.2019, UBS
EUR/USD: Bodenbildung?
07.11.2019, Hamburg Commercial Bank
EUR/USD: Aufwärtstendenz sollte anhalten
07.11.2019, Helaba
Euro: Abwärtsrisiko erhöht

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG