Indizes
vom 22.11.19, 05:25
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.138
13.158
-20,44
-0,16 %
MDAX 27.027
27.215
-188,29
-0,69 %
TecDAX 2.994
3.005
-10,89
-0,36 %
SDAX 11.886
11.933
-47,03
-0,39 %
X-DAX 13.161
13.129
+31,96
+0,24 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/CHF: Worst-case-Szenarien vorerst ausgepreist


05.11.2019
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.forexcheck.de) - Nach den jüngsten Entwicklungen in der Brexit-Saga und beim Handelskonflikt USA-China dürften die worst-case-Szenarien vorerst ausgepreist sein, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Entsprechend habe sich EUR/CHF über die Marke von 1,10 stabilisieren können. Das bedeute aber nicht, dass die Themen gänzlich vom Tisch seien. Das heißt der Franken bleibe anfällig für Stimmungsumschwünge und Kapitalflüsse in die sicheren Häfen. Die Franken-beeinflussenden Themen dürften sich in der nächsten Zeit allerdings wieder Richtung Geldpolitik verlagern. SNB-Präsident Jordan habe in einem Interview jüngst darauf hingewiesen, dass eine geldpolitische Lockerung unter gewissen Umständen (aber nicht unmittelbar) notwendig werden könne. Bei den Interventionen gebe es kein definitives Limit, es müssten aber die Bilanzrisiken versus Risiken eines zu starken Franken abgewogen werden. Dies und die Tatsache, dass der KOF-Umfrageindikator auf den tiefsten Stand seit 2015 gefallen sei und die Inflationsrate wieder südwärts tendiere lasse vermuten, dass auch die SNB einem nächsten Zinsschritt der EZB folgen könnte. Der Franken dürfte in den kommenden Monaten um ein relativ enges Band von 1,08 bis 1,10 pro EUR pendeln. (05.11.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/PLN: Wenig Raum für weiteren Rückgang
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/GBP: Seitwärtsbewegung von 0,85 bis 0,89 erwartet
05.11.2019, Helaba
EUR/CHF: Euro notiert oberhalb der Marke von 1,10 CHF
05.11.2019, Helaba
Euro: Befreiungsschlag bleibt vorerst aus

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG