Indizes
vom 19.01.20, 02:54
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.526
13.429
+96,70
+0,72 %
MDAX 28.670
28.470
+199,26
+0,70 %
TecDAX 3.153
3.130
+22,93
+0,73 %
SDAX 12.542
12.490
+52,69
+0,42 %
X-DAX 13.532
13.462
+70,40
+0,52 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Ankündigung von J.P. Morgan mit erheblichen Folgen für Chinesischen Yuan


11.09.2019
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.forexcheck.de) - Die Ankündigung, dass J.P. Morgan demnächst liquide chinesische Staatsanleihen in den GBI-EM-Index aufnehmen will, hat auf mittlere und lange Sicht erhebliche Folgen für den Chinesischen Yuan (CNY), so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Erstens würden die Portfolio-Zuflüsse die chinesische Währung stützen. Nach den Problemen in den Jahren 2015 und 2016 habe die Regierung entschieden, von einer totalen Liberalisierungsstrategie zu einer mehr schrittweise angelegten Öffnung des Landes zu wechseln. Die Entwicklung der chinesischen Kapitalmärkte und somit die Anziehung von Finanzströmen sei Teil dieser angepassten Strategie. Des Weiteren werde die Öffnung der lokalen Kapitalmärkte auf längere Sicht zu einer erhöhten Volatilität der Währung führen. China werde sich mit ausländischen Investoren und Stimmungswandel auseinandersetzen müssen. Dies könnten jedoch auch gute Neuigkeiten sein, da der Markt eine wichtige Überwachungsfunktion habe. Es sei fraglich, ob die chinesische Regierung sich dessen bewusst sei. Abgesehen von allen genannten Faktoren werde die Aufnahme Chinas in die wichtigsten Indices von J.P. Morgan Chase zu einem gewissen Druck auf die CEE-Währungen führen, da Kapital nach China umgeschichtet werde. (11.09.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/PLN: Wenig Raum für weiteren Rückgang
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/GBP: Seitwärtsbewegung von 0,85 bis 0,89 erwartet
05.11.2019, Helaba
EUR/CHF: Euro notiert oberhalb der Marke von 1,10 CHF
05.11.2019, Helaba
Euro: Befreiungsschlag bleibt vorerst aus
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/CHF: Worst-case-Szenarien vorerst ausgepreist

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG