Indizes
vom 27.01.20, 00:25
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.577
13.388
+188,26
+1,41 %
MDAX 28.802
28.481
+321,71
+1,13 %
TecDAX 3.226
3.170
+55,64
+1,76 %
SDAX 12.575
12.439
+136,54
+1,10 %
X-DAX 13.530
13.487
+42,21
+0,31 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Ankündigung neuer Sanktionen belastet Russischen Rubel


11.09.2019
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.forexcheck.de) - Die Russische Zentralbank hat zum dritten Mal in Folge ihren Referenzzinssatz gesenkt, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Nach Meinung der Analysten sei das aufgrund des erheblichen Abverkaufs in Währungen der Emerging Markets diesen August und der neuen Sanktionsmeldungen ein riskanter Schritt. Aufgrund der Vergiftung eines ehemaligen russischen Agenten mithilfe eines verbotenen Nervenkampfstoffes in Großbritannien im Jahr 2018 durch Russland hätten die USA eine zweite Runde von Sanktionen gegen Russland angekündigt. Unter anderem dürften US-Banken dann nicht länger an der Emission von russischen Schuldtiteln in harter Währung teilnehmen. Obwohl Russland umfangreiche USD-Reserven habe, würden die jüngsten Ankündigungen die Marktstimmung belasten und hätten bereits zu einer RUB (Russischer Rubel)-Schwäche geführt. Darin zeige sich, dass bereits leichte Sanktionen einen Einfluss auf die russischen Vermögenspreise haben könnten, da Unsicherheit immer zu einer höheren impliziten Risikoprämie führe.
(11.09.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/PLN: Wenig Raum für weiteren Rückgang
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/GBP: Seitwärtsbewegung von 0,85 bis 0,89 erwartet
05.11.2019, Helaba
EUR/CHF: Euro notiert oberhalb der Marke von 1,10 CHF
05.11.2019, Helaba
Euro: Befreiungsschlag bleibt vorerst aus
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/CHF: Worst-case-Szenarien vorerst ausgepreist

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG