Indizes
vom 19.01.20, 02:25
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.526
13.429
+96,70
+0,72 %
MDAX 28.670
28.470
+199,26
+0,70 %
TecDAX 3.153
3.130
+22,93
+0,73 %
SDAX 12.542
12.490
+52,69
+0,42 %
X-DAX 13.532
13.462
+70,40
+0,52 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Sinkende Risikoaversion als treibende Kraft an Devisenmärkten


10.09.2019
Postbank Research

Bonn (www.forexcheck.de) - Der Euro tendierte zum Wochenbeginn in Abwesenheit klarer Impulse unter dem Strich etwas fester, so die Analysten von Postbank Research.

Eine sinkende Risikoaversion der Marktakteure sei auch am Montag treibende Kraft an den Devisenmärkten gewesen. So habe sich der Trend der Abkehr von sicheren Anlagehäfen fortgesetzt und die Gemeinschaftswährung habe moderate Kurszuwächse gegenüber dem US-Dollar, dem japanischen Yen und dem Schweizer Franken verbucht. Am Abend hätten Aufschläge von 0,1% auf 1,1057 USD, 0,4% auf 118,49 JPY beziehungsweise 0,5% auf 1,0951 CHF zu Buche gestanden. Gestützt von besser als erwartet ausgefallenen britischen Konjunkturdaten sowie etwas gemäßigteren Aussagen Boris Johnsons zum Brexit bei seinem Besuch in Irland habe das Pfund Sterling an die positive Vorwoche anschließen können. Der Euro sei etwas leichter bei 0,8958 GBP (-0,2%) aus dem europäischen Handel gegangen.
(10.09.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/PLN: Wenig Raum für weiteren Rückgang
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/GBP: Seitwärtsbewegung von 0,85 bis 0,89 erwartet
05.11.2019, Helaba
EUR/CHF: Euro notiert oberhalb der Marke von 1,10 CHF
05.11.2019, Helaba
Euro: Befreiungsschlag bleibt vorerst aus
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/CHF: Worst-case-Szenarien vorerst ausgepreist

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG