Indizes
vom 16.07.19, 10:37
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.398
12.387
+11,01
+0,09 %
MDAX 26.005
25.994
+11,14
+0,04 %
TecDAX 2.907
2.904
+3,00
+0,10 %
SDAX 11.089
11.094
-4,19
-0,04 %
X-DAX 12.393
12.412
-19,20
-0,15 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/JPY: Kann es zur Ausbildung einer Doppelboden-Formation kommen?


28.06.2019
Helaba

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Im Vorfeld des G20-Gipfels und des Treffens zwischen Trump und Xi hat es positive Signale von der US-Seite gegeben und die Risikobereitschaft der Marktteilnehmer ist gestiegen, so die Analysten der Helaba.

Dies habe unter anderem zu sinkenden Yen- und Frankenkursen geführt. Im Fall des Währungspaars EUR/JPY (ISIN EU0009652627/ WKN 965262) stelle sich die Frage, ob es zur Ausbildung einer Doppelboden-Formation kommen könne. Dies wäre bei Kursen oberhalb von 123,14 JPY der Fall. Derzeit tendiere der Euro etwas schwächer, sollte es dennoch zu einem Anstieg über den genannten Widerstand kommen, ergäbe sich Kurspotenzial bis 125,51. Die 200-Tagelinie verlaufe darüber bei 125,98. Die quantitativen Indikatoren würden zuversichtlich stimmen. Insofern könnte es zu einem erneuten Anstieg und Test des Widerstands bei 123,14 kommen. (28.06.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
25.06.2019, Helaba
EUR/JPY: Ausbildung eines Doppelbodens im Bereich 120,77/93 scheint möglich
11.03.2019, Oberbank
Der JPY als Fluchtwährung
12.02.2019, DekaBank
EUR/JPY: Ausblick für die japanische Währung trübe
07.01.2019, Deutsche Bank
EUR/JPY: Yen entwickelt sich positiv

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG