Indizes
vom 24.01.19, 04:08
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 11.072
11.090
-18,57
-0,17 %
MDAX 23.419
23.323
+95,93
+0,41 %
TecDAX 2.593
2.577
+15,58
+0,60 %
SDAX 10.398
10.334
+64,22
+0,62 %
X-DAX 11.052
11.039
+12,89
+0,12 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Bleibt der US-Dollar stark?


08.01.2019
Hamburger Sparkasse

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Die bisherigen Auftriebskräfte für den US-Dollar in Form einer boomenden Wirtschaft, steigender Leitzinsen und eines zunehmenden Renditevorsprungs dürften im Jahresverlauf 2019 an Kraft verlieren, so die Kapitalmarktexperten der Hamburger Sparkasse.

Die den Euro belastenden politischen Verunsicherungen dagegen sollten nach der Europawahl abklingen. Damit zeichne sich für 2019 folgender Wechselkursverlauf ab: Im ersten Halbjahr profitiere der US-Dollar von den politischen Verunsicherungen in Europa. Er bleibe stark und steige im Vorfeld der Europawahl in Richtung 1,10 USD pro EUR. In der zweiten Jahreshälfte erhole sich der Euro. Die politischen Schlechtwetterwolken über Europa würden sich auflösen und den Wechselkurs des Euro zum Jahresende in Richtung 1,20 USD tendieren lassen. (Ausgabe vom 07.01.2019) (08.01.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG