Indizes
vom 17.01.19, 09:34
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 10.829
10.931
-102,14
-0,93 %
MDAX 22.590
22.780
-189,93
-0,83 %
TecDAX 2.504
2.520
-16,26
-0,65 %
SDAX 10.040
10.112
-71,61
-0,71 %
X-DAX 10.854
10.932
-78,15
-0,71 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD: Südeuropäische Probleme helfen US-Dollar nur kurz


10.10.2018
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der US-Dollar konnte aufwerten, so die Analysten der Helaba.

Der Euro/Dollar-Kurs (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) sei unter 1,15 gesunken. Die italienische Regierung suche in Form ihres neuen Haushalts den Konflikt mit Brüssel, was den Euro belaste. Der US-Renditevorteil gegenüber dem Euro sei zwar gestiegen, dürfte jedoch nahe dem Zenit sein. Die derzeit kräftige US-Konjunktur werde 2019 an Fahrt verlieren. Die FED werde dann zögerlicher agieren. Kurzfristig werde der Euro/Dollar-Kurs wohl richtungslos tendieren. Im kommenden Jahr dürfte der Euro aber die Oberhand gewinnen, zumal die EZB 2019 den Kurswechsel einlegen werde. (10.10.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
11.01.2019, Helaba
EUR/USD-Kurs dürfte 2019 deutlich steigen
11.01.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EUR/USD (Wochenchart): Risiko - "bearishe" Flagge bzw. SKS-Formation - Chartanalyse
11.01.2019, UBS
EUR/USD: Ist das die Trendwende?
10.01.2019, Oberbank
EUR/USD: Ausbruch aus Abwärtstrend?
10.01.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EUR/USD (Jahreschart): Der lange und steinige Weg nach Norden - Chartanalyse

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG