Indizes
vom 16.11.18, 12:51
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX -  
-  
-
- %
MDAX -  
-  
-
- %
TecDAX -  
-  
-
- %
SDAX -  
-  
-
- %
X-DAX -  
-  
-
- %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD: US-Renditevorteil stößt an Grenzen


10.09.2018
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der US-Dollar legte kurzzeitig zum Höhenflug an, wurde aber von Präsident Trump ausgebremst, so die Analysten der Helaba.

Der Euro/Dollar-Kurs (ISIN: EU0009652759, WKN: 965275) notiere wieder um 1,16. Die Schwellenländer-Probleme und die italienische Regierung hätten zeitweise den Euro belastet, Trumps Kritik an der FED-Politik den US-Dollar. Kurzfristig werde sich Fed davon nicht beirren lassen, der US-Renditevorteil gegenüber dem Euro könnte noch zunehmen. Das Aufwertungspotenzial des Greenback sei aber begrenzt. Mit weniger Wachstumsdynamik werde die FED 2019 zögerlicher, so dass der US-Dollar dann nachgeben werde. (Ausgabe vom 07.09.2018) (10.09.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.11.2018, UBS
EUR/USD: Mittelfristiger Aufwärtstrend in Gefahr
12.11.2018, Deutsche Bank
EUR/USD: Verfall des Rohölpreises verunsichert
07.11.2018, Deutsche Bank
EUR/USD-Reaktion auf US-Wahlen hält sich in Grenzen
29.10.2018, Deutsche Bank
EUR/USD: US-Wachstum weiß nicht zu überzeugen
26.10.2018, UBS
EUR/USD: Wie gewonnen, so zerronnen

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG