Indizes
vom 15.12.18, 07:20
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 10.866
10.925
-58,93
-0,54 %
MDAX 22.281
22.481
-199,32
-0,89 %
TecDAX 2.520
2.547
-27,40
-1,08 %
SDAX 9.884
10.008
-124,47
-1,24 %
X-DAX 10.831
10.901
-69,82
-0,64 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/GBP: Sterling unter Druck


20.07.2018
Deutsche Bank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Diskussion um das sogenannte britische "White Paper" ist gestern abgeflaut, so die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".

Erst als die britischen Einzelhandelsumsätze für Juni mit -0,5 Prozent gegenüber dem Vormonat deutlich schwächer als erwartet (+0,2 Prozent) ausgefallen seien, sei Sterling vor allen Dingen gegenüber dem Dollar unter Druck geraten. Allerdings hätten Kommentatoren darauf verwiesen, dass die Daten gar nicht so schlecht gewesen wären, denn über das komplette zweite Quartal betrachtet seien die Einzelhandelsumsätze um 2,1 Prozent gestiegen und damit so stark wie zuletzt im ersten Quartal 2004. Vor allen Dingen sei die gestrige Zahl im Lichte der durch die königliche Hochzeit im Mai einmalig aufgeblähten Umsätze zu betrachten. Eine Sichtweise, die schon ein wenig erstaune, denn den "Hochzeits-Effekt" dürften die Ökonomen bei ihren Vorhersagen ganz sicher nicht übersehen haben.

Der Euro (ISIN: EU0009653088, WKN: 965308) habe sich unterdessen im Rahmen seines kurzfristigen Aufwärtstrends zwischen 0,8795 und 0,8970 weiter befestigt. (20.07.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
11.12.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP: Eine Geschichte über versunkene Kosten
05.12.2018, Nord LB
EUR/GBP: Große Nervosität vor der Brexit-Abstimmung im Unterhaus
03.12.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP: Unschlüssigkeit bei Sterling-Händlern
29.11.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP: Theresa Mays "Brief an die Nation" hat in der Bevölkerung offensichtlich Wirkung gezeigt
28.11.2018, Nord LB
EUR/GBP: Leichte Entspannung

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG