Indizes
vom 19.03.19, 23:42
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 11.788
11.657
+131,35
+1,13 %
MDAX 25.396
25.220
+175,28
+0,69 %
TecDAX 2.705
2.662
+42,54
+1,60 %
SDAX 11.069
10.914
+155,18
+1,42 %
X-DAX 11.750
11.664
+85,76
+0,74 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/JPY: Japanischer Konsumentenpreisindex um 0,8% gestiegen


20.07.2018
Deutsche Bank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die japanischen Konsumentenpreise haben sich im Juni nicht so entwickelt, wie die Bank of Japan (BoJ) sich das erhofft haben mag, so die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".

Zwar sei der Konsumentenpreisindex genauso wie die um frische Nahrungsmittel bereinigte Kernrate wie erwartet jeweils um 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Aber die für die BoJ maßgebliche und der US-Kernrate am nächsten kommende eng gefasste Version der Kernrate ("core-core") sei mit einem Plus von 0,2 Prozent (ggü. Vj.) stärker hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die Reaktion von EUR/JPY (ISIN: EU0009652627, WKN: 965262) habe sich indes in Grenzen gehalten, innerhalb des kurzfristigen Aufwärtstrends zwischen nunmehr 130,35 und 133,85. (20.07.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
11.03.2019, Oberbank
Der JPY als Fluchtwährung
12.02.2019, DekaBank
EUR/JPY: Ausblick für die japanische Währung trübe
07.01.2019, Deutsche Bank
EUR/JPY: Yen entwickelt sich positiv
14.12.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Tankan-Umfrage etwas besser als erwartet
19.11.2018, boerse-daily.de
Open End Turbo-Long auf EUR/JPY: Warten auf Weichenstellung - Optionsscheineanalyse

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG