Indizes
vom 22.09.18, 13:07
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.431
12.326
+104,40
+0,85 %
MDAX 26.344
26.326
+18,64
+0,07 %
TecDAX 2.817
2.825
-7,94
-0,28 %
SDAX 12.125
12.192
-66,31
-0,54 %
X-DAX 12.411
12.355
+55,89
+0,45 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Renditedifferenzen widersprechen EUR/JPY-Kurs


13.07.2018
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Japanische Yen gab gegenüber Euro und US-Dollar geringfügig nach, so die Analysten der Helaba.

Die etwas höhere Risikoaversion habe dem Yen nicht geholfen. Die japanischen Konjunkturindikatoren hätten sich aufgehellt, nachdem die Wirtschaft im ersten Quartal noch geschrumpft sei. Die Inflation sei recht niedrig geblieben. Daher werde die Bank of Japan ihre expansive Politik beibehalten. Dennoch habe sich der Renditenachteil gegenüber dem Euro verringert. Dies spreche für einen klar niedrigeren Euro-Yen-Kurs (ISIN EU0009652627/ WKN 965262). Der Handelskonflikt stehe dem US-Renditevorteil entgegen, sodass der US-Dollar-Yen-Kurs (ISIN XC0009659910/ WKN 965991) leicht zurückgehen dürfte. (Ausgabe vom 11.07.2018) (13.07.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
12.09.2018, DekaBank
EUR/JPY leicht abgewertet - Dahinter steht aber eine bewegte Entwicklung
22.08.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY hat korrektiven Seitwärtspfad eingeschlagen
20.08.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Japans Bestände an US-Staatsanleihen auf das tiefste Niveau seit Oktober 2011 gesunken
17.08.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Erholung innerhalb des kurzfristigen Abwärtstrends
13.08.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Yen erhält mächtig Schub

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG