Indizes
vom 19.11.18, 14:07
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 11.336
11.341
-4,89
-0,04 %
MDAX 23.724
23.701
+23,10
+0,10 %
TecDAX 2.580
2.570
+10,34
+0,40 %
SDAX 10.590
10.568
+22,67
+0,21 %
X-DAX 11.381
11.371
+9,98
+0,09 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD: Renditevorteil stützt US-Dollar


11.07.2018
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der EUR/USD-Kurs (ISIN: EU0009652759, WKN: 965275) notiert per saldo wenig verändert um 1,17, so die Analysten der Helaba.

Die Verschiebung der EZB-Zinswende habe zwar den Euro belastet. Jedoch werde der sich zuspitzende Handelskonflikt eher als Malus für den US-Dollar gewertet, da US-Präsident Trump kein Interesse an einem zu starken Dollar habe. Dabei überwiege noch der zyklische Vorteil des Greenback. Da die FED angesichts des kräftigen US-Wachstums mit den Zinserhöhungen voranschreite, weite sich der US-Renditevorteil vorerst noch aus. Der EUR/USD-Kurs dürfte im weiteren Jahresverlauf um 1,15 notieren. (11.07.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.11.2018, UBS
EUR/USD: Mittelfristiger Aufwärtstrend in Gefahr
12.11.2018, Deutsche Bank
EUR/USD: Verfall des Rohölpreises verunsichert
07.11.2018, Deutsche Bank
EUR/USD-Reaktion auf US-Wahlen hält sich in Grenzen
29.10.2018, Deutsche Bank
EUR/USD: US-Wachstum weiß nicht zu überzeugen
26.10.2018, UBS
EUR/USD: Wie gewonnen, so zerronnen

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG