Indizes
vom 22.02.19, 01:01
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 11.423
11.402
+21,31
+0,19 %
MDAX 24.302
24.401
-99,48
-0,41 %
TecDAX 2.602
2.616
-13,77
-0,53 %
SDAX 10.866
10.856
+10,57
+0,10 %
X-DAX 11.412
11.416
-4,46
-0,04 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/JPY: Yen etwas abgeschwächt


06.07.2018
Deutsche Bank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Ein weiteres Mitglied des Lenkungsrates der Bank of Japan, Takako Masai, hat sich gestern zu Wort gemeldet und zeigte sich (wenig überraschend) wie bereits ihre Kollegen zuvor optimistisch, dass das Aufwärts-Momentum bei den Konsumentenpreisen in Japan immer noch intakt sei, berichtet die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".

Wohlwissend, dass der Zeithorizont für das Erreichen des Inflationsziels bei der vergangenen BoJ-Sitzung entfernt worden sei. Obwohl Masai damit voll und ganz auf Linie von BoJ-Chef Koruda liege, habe sich der Yen etwas abgeschwächt, aber der Euro bleibe in seiner Konsolidierung zwischen 126,60 und 130,40 (ISIN: EU0009652627, WKN: 965262). (06.07.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
12.02.2019, DekaBank
EUR/JPY: Ausblick für die japanische Währung trübe
07.01.2019, Deutsche Bank
EUR/JPY: Yen entwickelt sich positiv
14.12.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Tankan-Umfrage etwas besser als erwartet
19.11.2018, boerse-daily.de
Open End Turbo-Long auf EUR/JPY: Warten auf Weichenstellung - Optionsscheineanalyse
16.10.2018, DekaBank
EUR/JPY: Ausblick für japanische Währung bleibt trübe

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG