Indizes
vom 23.05.18, 15:04
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.948
13.170
-222,20
-1,69 %
MDAX 26.677
26.989
-311,72
-1,15 %
TecDAX 2.782
2.818
-35,88
-1,27 %
SDAX 12.537
12.668
-131,42
-1,04 %
X-DAX 13.141
13.161
-19,09
-0,15 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/JPY bleibt im Aufwärtspfad zwischen 131,10 und 133,30/40


20.04.2018
Deutsche Bank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die japanischen Inflationsdaten sind mit einem Plus von 1,1 Prozent (Kernrate 0,9 Prozent, in der engen, am ehesten der US-Kernrate nahekommenden Version sogar nur 0,5 Prozent) heute Früh durchweg wie erwartet ausgefallen, so die Analysten der Deutschen Bank im Kommentar zum EUR/JPY (ISIN: EU0009652627, WKN: 965262).

Sie würden sich damit weit entfernt vom Inflationsziel der Bank of Japan befinden. Deswegen habe es im Handel auch nicht viel mehr als ein Achselzucken gegeben - der Euro bleibe in seinem wenig veränderten Aufwärtspfad zwischen 131,10 und 133,30/40. (20.04.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
17.05.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Japans Wirtschaft schrumpft
16.05.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Yen hat auf enttäuschendes japanisches BIP kaum reagiert
14.05.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Preisindex für Geschäftsgüter entspricht den Markterwartungen
11.05.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Einziger Einbruch des Yen kurzlebig geblieben
11.05.2018, Postbank Research
EUR profitiert von moderat ausgefallenen US-Preisdaten

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG