Indizes
vom 22.02.19, 21:14
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 11.458
11.423
+34,42
+0,30 %
MDAX 24.363
24.302
+60,95
+0,25 %
TecDAX 2.616
2.602
+13,90
+0,53 %
SDAX 10.863
10.866
-3,90
-0,04 %
X-DAX 11.436
11.412
+23,55
+0,21 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD, gemischtes Bild


05.05.2014
Helaba

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Ralf Umlauf, Devisenexperte bei der Helaba, nennt wichtige Marken für den heutigen Handel mit dem Euro (EUR/USD).

Der Euro stehe weiterhin vor einer Richtungsentscheidung. Die März-Widerstandslinie habe in der letzten Woche ebenso im Test wie der 2013er Aufwärtstrend bei 1,3780 US-Dollar. Das Indikatorenbild sei gemischt, wobei aber Vorteile insbesondere im Tageschart auf der Oberseite zu sehen seien. Die für heute erwartete Handelsspanne befinde sich zwischen 1,3770 und 1,3907 US-Dollar. Mit Unterstützung könne beim Euro bei 1,3775, bei 1,3749 und bei 1,3705 gerechnet werden. Widerstände seien auszumachen bei 1,3870, bei 1,3917 und bei 1,3944 US-Dollar.


Beachten Sie auch den Artikel"EUR/USD, Bedingung für Ausbruch nach unten" der Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Achten Sie auch auf Kommentare und Analysen der Experten von XTB .

Für weitere Informationen zu den Terminen nutzen Sie bitte die Verlinkung im Text. Eine ausführliche Übersicht der Daten des heutigen Tages wie auch vergangener Veröffentlichungen finden Sie im Termin-Topic.
(05.05.2014/dc/a/g)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
22.02.2019, UBS
EUR/USD: Bären weiter im Vorteil
21.02.2019, Hamburg Commercial Bank
EUR/USD: Dovishe FED belastet den US-Dollar
20.02.2019, Nord LB
EUR/USD: Psychologisch wichtige 1,13-Marke rückt wieder ins Blickfeld
19.02.2019, Oberbank
EUR/USD: Feiertagsflaute!
15.02.2019, Deutsche Bank
EUR/USD: Reale schwache Einzelhandelsumsätze belasten den Dollar

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG