Indizes
vom 21.02.19, 21:47
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 11.423
11.402
+21,31
+0,19 %
MDAX 24.302
24.401
-99,48
-0,41 %
TecDAX 2.602
2.616
-13,77
-0,53 %
SDAX 10.866
10.856
+10,57
+0,10 %
X-DAX 11.392
11.416
-23,97
-0,21 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD, die Trendunterstützung


02.05.2014
Helaba

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Nach Beurteilung der Analysten der Helaba nennen deren bevorzugte Trendunterstützung im Währungspaar Euro gegenüber dem US-Dollar (EUR/USD).

Der Euro habe sich oberhalb von 1,3850 halten können. Dennoch seien sowohl der im März begonnene Abwärtsimpuls als auch der Mitte 2013 etablierte Aufwärtstrend intakt. Während kein positives Überraschungspotenzial bei den europäischen PMIs ausgemacht werden können, könnten robuste Arbeitsmarktzahlen dem Dollar den Rücken stärken.

Werden wichtige Marken bei 1,3780 (hier lokalisieren die Experten bei der Helaba die Trendunterstützung) unterschritten, drohten mittelfristige Kursverluste bis in den Bereich 1,35/36.


Die Trading-Range erwarten die Analysten der Helaba zwischen den Marken 1,3775 und 1,3917.

Eine Übersicht zu den aktuellen Terminen und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic auf derivatecheck.de.

Lesen Sie auch die Artikel "US-Arbeitsmarktbericht im Fokus" und "DAX, "Alles neu macht der Mai"" von der Helaba.

Beachten Sie auch den Artikel "DAX, "Vielversprechend"" der Analysen der HSBC sowie die Analyse "DAX, Fortsetzung des alten Bullenmarktes?" der Experten bei der DZ Bank und "Bund-Future, die Indikatorenkonstellation" der HSBC-Experten
(02.05.2014/dc/a/g)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
21.02.2019, Hamburg Commercial Bank
EUR/USD: Dovishe FED belastet den US-Dollar
20.02.2019, Nord LB
EUR/USD: Psychologisch wichtige 1,13-Marke rückt wieder ins Blickfeld
19.02.2019, Oberbank
EUR/USD: Feiertagsflaute!
15.02.2019, Deutsche Bank
EUR/USD: Reale schwache Einzelhandelsumsätze belasten den Dollar
13.02.2019, Deutsche Bank
US-Dollar in der "Make or break"-Zone

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG