Indizes
vom 06.07.22, 00:53
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.401
12.773
-372,18
-2,91 %
MDAX 24.635
25.505
-870,48
-3,41 %
TecDAX 2.848
2.881
-33,74
-1,17 %
SDAX 11.577
11.854
-277,13
-2,34 %
X-DAX 12.549
12.774
-224,73
-1,76 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro: Risikoaversion belastet


13.06.2022
Helaba

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Mit Blick auf den deutschen Rentenmarkt fällt die deutliche Verflachung der Bundkurve auf, so die Analysten der Helaba.

Zinsspekulationen einerseits und Konjunktursorgen andererseits könnten hier eine Rolle spielen. Der Abwärtsimpuls beim Bund-Future sei intakt. Inzwischen sei es aber zu einer überverkauften Marktlage gekommen, die eine vorübergehende Erholung möglich mache. Seit der EZB-Ratssitzung sei der Zinsvorteil der USA zunächst abgeschmolzen - sowohl im kurzen als auch langen Laufzeitbereich. Der Spread zwischen US-Bonds und Bunds mit 10-jähriger Laufzeit tendiere inzwischen aber wieder höher. Grund hierfür sei die überraschende Zunahme der US-Inflation auf den höchsten Stand seit über 40 Jahren.

Dies habe zusammen mit der erhöhten Risikoaversion den Euro belastet. Die Risiken seien gestiegen. Vor allem das MACD-Verkaufssignal mahne zur Vorsicht. Zudem müsse negativ hervorgehoben werden, dass ein nachhaltiger Anstieg über die 55-Tagelinie misslungen sei und die 21-Tageline wieder durchbrochen worden sei. Nachhaltige Kurse darunter würden Potenzial bis zum letzten Impulstief bei 1,0348 USD eröffnen.

Auch zum Schweizer Franken habe der Euro Kursverluste erlitten, wofür die erhöhte Risikoaversion verantwortlich zu machen sei. Zudem würden Marktteilnehmer davon ausgehen, dass die Schweizerische Nationalbank der EZB folgen und ebenfalls eine Wende in der Geldpolitik ankündigen werde. Die nächsten Unterstützungen seien bei 1,0322 und 1,0297 CHF in Form der 100- und 55-Tagelinien zu finden. (13.06.2022/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2022 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG