Indizes
vom 19.05.22, 19:46
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.897
13.837
+59,39
+0,43 %
MDAX 29.057
28.873
+183,75
+0,64 %
TecDAX 3.045
3.017
+27,76
+0,92 %
SDAX 13.141
13.111
+30,41
+0,23 %
X-DAX 13.900
13.863
+37,30
+0,27 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro: Erholt


05.05.2022
Helaba

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Inflations- und Zinserwartungen beiderseits des Atlantiks egalisierten sich zuletzt im Hinblick auf den Währungseinfluss, so die Analysten der Helaba.

Der EUR/USD-Kurs (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) habe sich daher seit Tagen an der Marke von 1,05 entlang gehangelt. Mit der FED-Entscheidung seien die Sorgen vor 75-BP-Schritten in den USA aber gedämpft worden und der Euro habe das ehemalige Tief bei 1,0635 kurzzeitig überwinden können. Damit einhergehend helle sich das Indikatorenbild auf. Die 21-Tagelinie liefere bei 1,0727 Widerstand.

Eine Seitwärtsbewegung weise der EUR/GBP-Kurs (ISIN EU0009653088/ WKN 965308) auf, denn seit Jahresanfang oszilliere der Kurs in einer breiten Zone um 0,8350. Die Erwartung einer Zinserhöhung der Bank von England bei der heutigen MPC-Sitzung habe dem Pfund zuletzt nicht wesentliche Vorteile gebracht, denn auch hier gelte der Patt zwischen Zinserwartungen dies- und jenseits des Ärmelkanals. Auf technischer Ebene könnten Euro-Kursgewinne und ein nachhaltiger Anstieg über die 21-Tagelinie (0,8445) nicht ausgeschlossen werden. Damit ergäbe sich ein deutlicheres Anstiegspotenzial bis zu den Hochs bei 0,8468 und 0,8512. (05.05.2022/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2022 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG