Indizes
vom 04.03.21, 03:42
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 14.080
14.040
+40,23
+0,29 %
MDAX 31.562
31.762
-200,34
-0,63 %
TecDAX 3.320
3.365
-45,09
-1,34 %
SDAX 15.302
15.314
-12,56
-0,08 %
X-DAX 14.022
14.043
-21,16
-0,15 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/TRY: Weshalb der Lira-Aufwärtstrend noch anhalten könnte


19.02.2021
BNP Paribas

Paris (www.forexcheck.de) - Von Krise keine Spur mehr: Nachdem die Türkische Lira (TRY) im Vergleich zum Euro über viele Monate abwertete, gibt die Lira seit Ende 2020 nun die Richtung vor, so die Experten der BNP Paribas in einer aktuellen Ausgabe von Märkte & Zertifikate weekly.

Sondiere man die jüngsten Medienberichte, würden immer mehr Investoren wieder auf die Türkei aufmerksam. Vor allem die politischen Maßnahmen rund um die Krise würden auf Anklang stoßen. Auch wirtschaftlich habe Ankara den Ton der Investoren getroffen. Wie auch in Großbritannien, schreite das Impfprogramm in der Türkei gut voran. Das nähre die Hoffnung auf eine baldige Entspannung der Lage und auf ein Comeback der Wirtschaft.

Lira erscheine solide unterstützt zu sein - noch

Zwar mache das Land in diesen Tagen auch mit Repressalien gegen Oppositionelle Schlagzeilen, doch würden diese Nachrichten für die internationalen Märkte offenbar keine allzu große Rolle spielen. Blicke man auf das Währungspaar aus langfristiger Perspektive, so könnte ein Boden für den Euro bei 8,00 gefunden sein. Für Anleger könnte das eine vielversprechende Situation sein, da Positionen je nach konkreter Handelsstrategie nach oben bei rund 8,55 abgesichert werden könnten. Daraus ergebe sich ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis. Den Trend abschwächen könnten allerdings Erfolge des europäischen Impfprogramms. Diese dürften sich angesichts der Rahmenbedingungen aber erst gegen Ende des kommenden Quartals einstellen - bis dahin erscheine die Türkische Lira solide unterstützt zu sein. (19.02.2021/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2021 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG