Indizes
vom 19.09.20, 17:26
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.116
13.208
-91,87
-0,70 %
MDAX 27.513
27.622
-109,26
-0,40 %
TecDAX 3.118
3.101
+17,19
+0,55 %
SDAX 12.463
12.528
-64,24
-0,51 %
X-DAX 13.121
13.222
-100,70
-0,76 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

USD/JPY: Ausbruch aus der Spanne von 105 bis 107 nicht erwartet


11.09.2020
Hamburg Commercial Bank

Hamburg (www.forexcheck.de) - Der gemeinsame Rückzug von Aktien- und Ölpreisen geben dem Japanischen Yen auf breiter Front Auftrieb, der gegenüber dem US-Dollar allerdings nur leicht ausfällt, so Christian Eggers, Senior FX Trader bei der Hamburg Commercial Bank.

Es ergebe sich eher eine Patt-Situation, denn es kristallisiere sich immer klarer heraus, dass Kabinetts-Chef-Sekretär Suga das Amt des Premierministers übernehme. Aggressive Geld- und Fiskalpolitik bleibe damit währungsschwächend erhalten. Ein Ausbruch aus der Spanne zwischen 105 und 107 JPY per USD würden die Analysten der Hamburg Commercial Bank somit nicht erwarten. (Ausgabe vom 10.09.2020) (11.09.2020/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG