Indizes
vom 10.08.20, 04:02
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.675
12.592
+83,20
+0,66 %
MDAX 27.142
26.803
+339,08
+1,27 %
TecDAX 3.057
2.998
+58,96
+1,97 %
SDAX 12.196
12.071
+124,73
+1,03 %
X-DAX 12.703
12.659
+43,55
+0,34 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro: Weiterhin in Konsolidierung


02.07.2020
Helaba

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Der Euro liegt weiterhin in der Konsolidierungszone zwischen dem Junihoch bei 1,1422 und dem 38,2%-Retracement des Anstiegs ab Mitte Mai bei 1,1174, so die Analysten der Helaba.

Dies sei angesichts der teilweise deutlich positiven Überraschungen beispielsweise bei den Einkaufsmanagerindices in Europa verwunderlich. Gleichzeitig seien die COVID-19-Neuinfektionen gerade in den USA zuletzt nochmals stärker angestiegen. Auch daraus könne der Euro keinen nachhaltigen Nutzen ziehen, was einerseits darauf hinweise, dass sehr viel Optimismus in den Kursen bereits vorweggenommen worden sei.

Anderseits dürften die Sorgen in den Emerging Markets, vor allem in Südamerika, wo die Corona-Lage auch nicht unter Kontrolle sei, tendenziell dem US-Dollar zugutekommen. So stehe nicht nur der Brasilianische Real unter Druck. Daher könnte die Corona-Entwicklung eine größere Rolle spielen, als die wechselseitigen Datenveröffentlichungen dies- und jenseits des Atlantiks. Die Trading-Range bei EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) liege zwischen 1,1140 und 1,1290. (02.07.2020/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
07.08.2020, UBS
EUR/USD: An oberer Trendkanalbegrenzung
05.08.2020, Helaba
Euro: Kursrisiken bleiben
05.08.2020, Raiffeisen Bank International AG
EUR/USD: Starke Erholung
31.07.2020, UBS
EUR/USD: Die Bullen kennen kein Halten
29.07.2020, Helaba
Euro: Korrektur möglich

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG