Indizes
vom 22.09.20, 17:43
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.637
12.542
+94,45
+0,75 %
MDAX 26.664
26.500
+164,51
+0,62 %
TecDAX 3.036
2.995
+40,64
+1,36 %
SDAX 12.083
11.960
+122,66
+1,03 %
X-DAX 12.625
12.646
-21,29
-0,17 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD: Schwung gestoppt


22.05.2020
Oberbank

Linz (www.forexcheck.de) - Für das Jahr 2020 erwarten Wirtschaftsexperten, dass in Europa der BIP-Rückgang ausgeprägter ausfallen wird als in den USA, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Betrachte man den Arbeitsmarkt in Amerika, der vor der Krise auf Hochtouren gelaufen sei, so sehe es jetzt düster aus. Im April seien in Amerika rund 20 Millionen Arbeitsplätze verloren gegangen. Gestern seien 2,4 Millionen weitere Arbeitslose vom US-Arbeitsministerium bekannt gegeben worden. Einige US-Ökonomen würden eine Arbeitslosenquote von ca. 20% erwarten. In Europa werde versucht, den Verlust von Arbeitsplätzen durch Kurzarbeitergeld gering zu halten. Im Allgemeinen versuche die Wirtschaftspolitik die wirtschaftlichen Folgen zu minimieren. Derzeit herrsche an den Finanzmärkten Optimismus. Verbesserte Stimmung herrsche auch in Deutschland und der Eurozone. China habe eine Verschärfung der Sicherheitsgesetze für Hong Kong angekündigt. Das führe zu einer Verstimmung mit den USA. Das habe den EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) Schwung gestoppt. EUR/USD sei von seinem gestrigen Höchstwert 1,1008 auf 1,0925 gesunken. Die Aussichten für den EUR/USD lägen von 1,0850 bis 1,0960. (22.05.2020/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
11.09.2020, Helaba
EUR/USD: US-Renditevorteil bleibt gedeckelt
11.09.2020, Hamburg Commercial Bank
EUR/USD: Dollar-Korrektur nimmt Formen an
11.09.2020, UBS
EUR/USD: Weiterer Kursanstieg?
10.09.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EUR/USD (Tageschart): Achtung, Rückschlaggefahr! Chartanalyse
09.09.2020, Postbank Research
EUR/USD: Datenentwicklung stützt Greenback

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG