Indizes
vom 24.02.20, 21:42
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.008
13.559
-550,66
-4,06 %
MDAX 27.794
28.951
-1.157,12
-4,00 %
TecDAX 3.101
3.231
-129,45
-4,01 %
SDAX 12.250
12.250
0,00
0,00 %
X-DAX 13.025
13.565
-539,58
-3,98 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD (Tageschart): Chartverlauf mit Schlagseite - Chartanalyse


27.01.2020
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Mit unserer im Technischen Jahresausblick formulierten Erwartungshaltung eines "finalen Euro-Ausverkaufstiefs" vertreten wir eine Meinung abseits des "mainstreams", so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Aufgrund der jüngsten charttechnischen Entwicklungen beim Währungspaar EUR/USD gewinne ihr Szenario allerdings deutlich an Konturen. So sei der Euro im Vergleich zum Greenback letztlich an der 200-Tage-Linie (akt. bei 1,1130 USD) gescheitert. Noch schwerer wiege aus Sicht der Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt aber die jüngst vervollständigte Schulter-Kopf-Schulter-Formation. Aufgrund dieser Entwicklung müsse die gesamte Erholung des Währungspaars seit dem zyklischen EUR-Tief vom 1. Oktober bei 1,0877 USD als "bearisher" Keil interpretiert werden. Aus der Höhe der oberen Umkehr ergebe sich nun ein rechnerisches Abschlagspotenzial von rund 2 US-Cents. Auch aufgrund des beschriebenen Keilmusters müssten Investoren derzeit von einer Belastungsprobe des 2019erTiefs ausgehen. Neben der reinen Charttechnik mahne auch der Faktor "Saisonalität" zur Vorsicht. Schließlich bringe der typische Verlauf des US-Wahljahrs oftmals EUR-Gegenwind mit sich. Als Stop-Loss biete sich die o. g. langfristige Glättung an. (27.01.2020/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
24.02.2020, Oberbank
EUR/USD - quo vadis?
24.02.2020, Helaba
Euro: Stabilisierung?
21.02.2020, XTB
EUR/USD-Erholung über 1,08 nachhaltig?
21.02.2020, Hamburg Commercial Bank
EUR/USD setzt seinen Sinkflug unbeirrt fort
21.02.2020, UBS
EUR/USD: Abwärtsdynamik verschärft sich

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG