Indizes
vom 10.08.20, 00:28
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.675
12.592
+83,20
+0,66 %
MDAX 27.142
26.803
+339,08
+1,27 %
TecDAX 3.057
2.998
+58,96
+1,97 %
SDAX 12.196
12.071
+124,73
+1,03 %
X-DAX 12.703
12.659
+43,55
+0,34 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/GBP: Das schwache Pfund verantwortlich für den Kursanstieg des Euro


15.01.2020
Helaba

Frankfurt (www.forexcheck.de) - Der Euro hat zum Britischen Pfund gestern zunächst Kursgewinne erzielen können und dabei sogar den seit August bestehenden Abwärtstrend zeitweise überwunden, so Ulrich Wortberg, CEFA bei der Helaba.

Die Widerstandslinie bei 0,8550 sei in Reichweite, stelle aber aktuell noch einen Widerstand dar. Die nächste Hürde darüber zeige sich bei 0,8666 in Form der 100-Tagelinie. Für den Kursanstieg des Euro sei vornehmlich das schwache Pfund verantwortlich. Die zuletzt veröffentlichten Konjunkturdaten in Großbritannien hätten enttäuscht. Hervorzuheben seien die Produktionszahlen und das Bruttoinlandsprodukt im November. Zudem würden immer mehr Notenbankvertreter ihre Bereitschaft zu Zinssenkungen erkennen lassen, sollte sich die Konjunktur nicht erholen. Die nächste Zinsentscheidung finde am 7. Februar statt. Bis dahin stünden noch Zahlen zum Einzelhandelsumsatz und zum Arbeitsmarkt sowie die Einkaufsmanagerindices des laufenden Monats auf dem Programm. (15.01.2020/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG