Indizes
vom 13.08.20, 14:04
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.031
13.059
-27,79
-0,21 %
MDAX 27.784
27.781
+2,98
+0,01 %
TecDAX 3.124
3.104
+19,31
+0,62 %
SDAX 12.577
12.536
+41,35
+0,33 %
X-DAX 13.042
13.078
-35,20
-0,27 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Chinesischer Renminbi zum US-Dollar auf neues Jahreshoch zugelegt


14.01.2020
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.forexcheck.de) - Der Chinesische Renminbi legte im heutigen Handel zum US-Dollar auf ein neues Jahreshoch zu: Hintergrund dürfte die Entscheidung der US-Administration gewesen sein, Festlandchina im Vorfeld der Unterzeichnung eines sogenannten "Phase 1 Deal" nicht mehr als Währungsmanipulator einzustufen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Die Währungsbehörde SAFE in Festlandchina habe gestern den Zugang für ausländische Banken und Anleger zum inländischen Devisenmarkt erleichtert. Demnach sollten diese Devisenausländer nun Finanzderivate anstelle von ausschließlich mit dem involvierten Wertpapiermakler auch mit anderen Kontrahenten abschließen dürfen. Unter bestimmten Voraussetzungen sei sogar eine Teilnahme am inländischen Handelssystem CFETS vorgesehen. Die Entscheidung dürfte im Zusammenhang mit der Aufnahme chinesischer Anleihen in globale Rentenindizes stehen. Sie erhöhe die Hedging-Möglichkeiten für gebietsfremde Anleger und sollte zu einer Annäherung der Preisniveaus in den beiden Devisenmarktsegmenten innerhalb und außerhalb Festlandchinas führen. (14.01.2020/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG