Indizes
vom 05.06.20, 18:52
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.790
12.431
+358,78
+2,89 %
MDAX 27.100
26.710
+390,14
+1,46 %
TecDAX 3.237
3.238
-0,57
-0,02 %
SDAX 12.145
11.946
+198,69
+1,66 %
X-DAX 12.809
12.411
+398,31
+3,21 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD: Die Marke 1,1000 hält trotz "Dauerbeschuss"


10.10.2019
Oberbank

Linz (www.forexcheck.de) - Am 1. Oktober hat der Euro mit 1,0877 das Jahrestief zum Dollar markiert, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Der Abwärtstrend bei EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) sei nach wie vor intakt. Der Euro schaffe es nicht, die Hürde bei 1,0988 (21-Tagelinie) nachhaltig zu durchbrechen. Die letzten vier Tage sei er immer wieder an der Marke 1,1000 gescheitert. Sollte es dem EUR in den nächsten Tagen doch gelingen, diese Chartmarke zu überwinden, dürfte die Anstiegsdynamik zunehmen und vor allem der Abwärtstrend verlassen werden. Scheitert das Währungspaar an dieser Marke, dann könnten wir neue Jahrestiefs sehen, so die Oberbank. (10.10.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
03.06.2020, Helaba
Euro: Alle Hürden überwunden
02.06.2020, Helaba
Euro: Zeitweiser Ausbruch
29.05.2020, Helaba
EUR-CNY / USD-CNY: Technische Indikatoren deuten auf weitere Kurschancen hin
29.05.2020, Helaba
Euro: Warten auf Impulse
29.05.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EUR/USD: Kerzen machen Mut - Chartanalyse

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG