Indizes
vom 15.09.19, 16:04
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.469
12.410
+58,28
+0,47 %
MDAX 26.258
26.183
+74,99
+0,29 %
TecDAX 2.872
2.868
+3,83
+0,13 %
SDAX 11.314
11.183
+131,02
+1,17 %
X-DAX 12.457
12.424
+33,45
+0,27 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/NOK: Schwäche der Krone hält an


11.09.2019
DekaBank

Frankfurt (www.forexcheck.de) - Die Schwäche der Norwegischen Krone (NOK) hält an, so die Analysten der DekaBank.

Ihre starke Abwertung in Höhe von 5% von Mitte Juli bis Anfang August habe im Allzeithoch des EUR/NOK-Wechselkurses bei 10,06 EUR/NOK am 7. August gegipfelt. Seitdem habe die Krone wieder etwas zulegen können. Als kleine Rohstoffwährung leide die Krone unter erhöhter Risikowahrnehmung. In UK, Norwegens größtem Handelspartner, drohe der Wirtschaft eine tiefe Rezession, sollte ein No-Deal-Brexit am 31.10. nicht verhindert werden. Zudem bleibe der US-Handelsstreit mit China eine Belastung für das globale Wirtschaftswachstum.

Fundamental sei die Krone besser gestützt als der Euro: stärkeres Wachstum und höhere Leitzinsen. Beim Zinsentscheid am 19. September würden die Analysten Hinweise von der Norges Bank erwarten, ob sie an einer weiteren Zinserhöhung auf 1,50% zum Jahreswechsel festhalte. Dagegen dürfte die EZB im September expansive Maßnahmen wegen zu niedriger Inflationserwartungen in Euroland verkünden. Aufgrund der erwarteten Entschärfung der derzeitigen Risiken auf 12-Monatssicht dürfte die Krone deutlich aufwerten. (Ausgabe September/Oktober 2019) (10.09.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
13.09.2019, BNP Paribas
Ungarischer Forint mit Fantasie
13.09.2019, Helaba
USD-CNY/EUR-CNY: Chinesischer Yuan kann sich von seinen unlängst erlittenen Verlusten erholen
13.09.2019, Helaba
Euro: Draghi sorgt für Volatilität
12.09.2019, Helaba
EUR/CHF: Euro hat sich oberhalb der Marke von 1,08 CHF gefestigt
12.09.2019, Helaba
Euro: Tag der Entscheidung

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG