Indizes
vom 08.12.19, 06:38
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.167
13.055
+111,78
+0,86 %
MDAX 27.344
27.152
+192,33
+0,71 %
TecDAX 3.055
3.037
+17,84
+0,59 %
SDAX 12.270
12.182
+87,49
+0,72 %
X-DAX 13.178
13.077
+100,94
+0,77 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro: Keine Entscheidung


14.08.2019
Helaba

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Noch immer pendelt der Euro zwischen 1,1162/74 (hier findet sich u.a. die 21-Tagelinie) und den 55- und 100-Tagedurchschnitten, ohne dass ein Impuls auf der Ober- oder Unterseite nachhaltig gewesen wäre, so die Analysten der Helaba.

Der DMI stehe zwar im Kauf, der ADX sinke aber weiter und liege zudem auf einem tiefen Niveau. Auch der MACD stehe im Kauf, die Stochastik aber habe im neutralen Bereich Dynamik eingebüßt. Idealtypisch sei das Bild daher nicht und auch der Blick auf den Wochenchart offenbare die uneinheitliche Lage. Eine abwartende Haltung erscheine damit angemessen. Erst ein Impuls über 1,1250 würde vermutlich den Weg frei machen für weitergehende Befestigungen und auch der Unterseite sei die Zone 1,1162/74 zu nennen. Erst darunter entstehe Raum bis 1,1101/07. Die Trading-Range bei EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) liege zwischen 1,1150 und 1,1250. (14.08.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
06.12.2019, National-Bank AG
EUR/USD: Längerfristiger Ausblick für Wachstums- und Zinsdifferenzen ist kursentscheidend
06.12.2019, XTB
EUR/USD trotz schwacher Daten bei 1,11
06.12.2019, Helaba
Euro: Juni-Abwärtstrend im Visier
06.12.2019, Oberbank
Non Event bei EUR/USD
06.12.2019, UBS
EUR/USD: Aufwärtstrendkanal bestätigt

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG