Indizes
vom 26.05.19, 19:13
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.011
11.952
+58,63
+0,49 %
MDAX 25.160
25.119
+41,19
+0,16 %
TecDAX 2.845
2.841
+3,40
+0,12 %
SDAX 11.036
10.998
+38,18
+0,35 %
X-DAX 12.034
11.942
+92,22
+0,77 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/NOK: Aufwertung der Krone sollte sich fortsetzen


15.03.2019
DekaBank

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Der EUR/NOK-Kurs ist seit seinem Allzeithoch Ende Dezember gesunken, verharrt allerdings noch auf erhöhtem Niveau, so die Analysten der DekaBank.

Die Aufwertung der Krone sollte sich aber fortsetzen. Unterstützt werde sie durch die besseren Wachstumsperspektiven Norwegens gegenüber Euroland. Im vierten Quartal 2018 sei Norwegens Wirtschaft um starke 0,9% gegenüber dem Vorquartal gewachsen. In diesem Jahr werde erneut mit einer Wachstumsrate von über 2% gerechnet. Dies begründe den Leitzinserhöhungskurs der Norges Bank, die für den 21. März den nächsten Zinsschritt von 0,75% auf 1,00% angekündigt habe. Dagegen dürfte sich Eurolands Wirtschaftswachstum von 1,9% in 2018 auf 1,3% in 2019 verlangsamen und Eurolands Inflationsanstieg dämpfen.

Für die EZB würden die Analysten daher frühestens 2020 erste bedächtige Leitzinserhöhungen erwarten. Ende 2019 dürfte die Leitzinsdifferenz zwischen der Norges Bank und der EZB schon 125 Basispunkte betragen. Stützend für die Krone sei zudem die Stabilisierung des Ölpreises über 60 USD. (Ausgabe März/April 2019) (15.03.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG