Indizes
vom 20.03.19, 05:47
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 11.788
11.657
+131,35
+1,13 %
MDAX 25.396
25.220
+175,28
+0,69 %
TecDAX 2.705
2.662
+42,54
+1,60 %
SDAX 11.069
10.914
+155,18
+1,42 %
X-DAX 11.750
11.664
+85,76
+0,74 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD (Tageschart): Dreieck als Taktgeber - Chartanalyse


13.12.2018
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Seit sieben Wochen versucht sich der Euro im Vergleich zum US-Dollar an einer Stabilisierung im Bereich der 200-Wochen-Linie (akt. bei 1,1311 USD), so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Der langfristige gleitende Durchschnitt habe im Zusammenspiel mit den jüngsten beiden Verlaufstiefs bei 1,1297/1,1213 USD zumindest den Kursverlusten seit Ende September Einhalt gebieten können. Aufgrund der massiven Barrieren in Form der 38-Tage-Linie, des oberen Bollinger Bandes (akt. bei 1,1363 USD bzw. 1,1437 USD) sowie den verschiedenen Hoch- und Tiefpunkten im Dunstkreis der Schlüsselmarke von 1,15 USD werde eine EUR-Erholung aber alles andere als ein leichtes Unterfangen. In dieser Gemengelage bilde die Einheitswährung zum Greenback aktuell ein klassisches Dreiecksmuster aus, dessen Begrenzungen derzeit bei 1,1436 USD auf der Ober- und 1,1311 USD auf der Unterseite verlaufen würden. Eine Auflösung der beschriebenen Formation sorge möglicherweise für eine vorgezogene Richtungsentscheidung. Besonders interessant sei dabei die untere Leitplanke, da sie punktgenau mit dem eingangs angeführten Durchschnitt der letzten 200 Wochen zusammenfalle. (13.12.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.03.2019, Deutsche Bank
EUR/USD im Dornröschenschlaf
15.03.2019, Nord LB
EUR/USD: Die zögerliche EZB hilft dem US-Dollar
15.03.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/USD deutlich unter Druck
15.03.2019, UBS
EUR/USD: In schwierigem Terrain
14.03.2019, Oberbank
EUR/USD erreicht 1,1300

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG