Indizes
vom 17.08.18, 09:13
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.237
12.163
+74,16
+0,61 %
MDAX 26.430
26.201
+229,30
+0,88 %
TecDAX 2.888
2.843
+45,19
+1,59 %
SDAX 12.174
12.073
+100,83
+0,84 %
X-DAX 12.246
12.224
+21,37
+0,17 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/GBP: Sterling bleibt in der Defensive


06.08.2018
Deutsche Bank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Manchmal verbreiten sich durchaus wichtige Meldungen noch auf ganz althergebrachte Weise, berichtet die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".

So geschehen am vergangenen Freitag, als sich der Gouverneur der Bank of England (BoE), Mark Carney, in einem Radio-Interview zum Thema Brexit geäußert und vor einem ungeregelten Ausstieg seines Landes aus der Europäischen Union gewarnt habe. Die Wahrscheinlichkeit eines harten Brexits sei "unangenehm hoch", habe der Notenbankchef im Radiosender BBC Radio 4 wissen lassen. Sorgen um den Brexit würden derzeit auch den britischen Dienstleistungssektor belasten, dessen Einkaufsmanagerindex (PMI) am Freitag auf 53,5 Punkte geschmolzen und damit deutlich hinter den Erwartungen geblieben sei. Wie das veröffentlichende IHS Markit Institut mitgeteilt habe, hätten die Teilnehmer Brexit-Sorgen als Schlüsselfaktor für das zurückhaltende Investitionsverhalten bezeichnet. Unterdessen suche Premierministerin Theresa May weiterhin ihr Brexit-Heil in bilateralen Gesprächen - diesmal mit dem französischen Präsidenten Macron. Bei Europa-Abgeordneten stoße diese Vorgehensweise jedoch überwiegend auf Kritik.

Pfund-Händler hätten am Freitag nicht weiter auf die Meldungen angeschlagen. Gegenüber dem Euro bleibe Sterling weiter in der Defensive, allerdings würden alle Bewegungen in einem überschaubaren Rahmen innerhalb der großen Seitwärtsbewegung zwischen 0,8790/95 und 0,8990 EUR/GBP (ISIN EU0009653088/ WKN 965308) erfolgen. (06.08.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
13.08.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP: Pfund-Händler haben Gefallen an BIP-Zahlen gefunden
08.08.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP: Will Großbritannien die Deadline in Brexit-Gesprächen auf November verschieben?
07.08.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP bleibt leicht im Vorteil
31.07.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP konnte sich durchsetzen

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG