Indizes
vom 18.10.18, 17:40
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 11.608
11.715
-106,64
-0,91 %
MDAX 24.387
24.414
-27,15
-0,11 %
TecDAX 2.664
2.687
-22,97
-0,85 %
SDAX 11.200
11.194
+6,22
+0,06 %
X-DAX 11.697
11.750
-53,27
-0,45 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/GBP verliert bereits den dritten Tag hintereinander an Boden


25.07.2018
Deutsche Bank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Trotz der Sommerpause des Parlaments zeigt sich Theresa May in Sachen Brexit ausgesprochen aktiv, berichtet die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".

Obwohl das britische Gesetz zur Regelung des Austritts aus der EU - European Union (Withdrawal) Act - erst im vergangenen Monat verabschiedet worden sei, möchte die Premierministerin vor dessen Inkrafttreten bereits eine Änderung vornehmen. Der gestern von May publizierte neue Gesetzesvorschlag sehe vor, dass das Vereinigte Königreich nach seinem formalen Austritt aus der EU am 31. März 2019 eine Übergangsphase anstrebe, während der die EU-Gesetze weiterhin bis Ende 2020 Bestand haben sollten. Damit würde, wahrscheinlich zum Ärger der Brexiteers, der Abschied von der EU-Jurisdiktion deutlich verzögert. Dies sei von den Pfund-Händlern zumindest positiv aufgenommen worden. Der Euro habe zwar gegenüber Sterling abermals nur marginal nachgegeben, verliere aber innerhalb seines kurzfristigen Aufwärtstrends zwischen 0,8860 und 0,8970 EUR/GBP (ISIN EU0009653088/ WKN 965308) nun bereits den dritten Tag hintereinander an Boden. (25.07.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
17.10.2018, DekaBank
EUR/GBP in südliche Richtung ausgebrochen
17.10.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP: Sterling reagiert wieder auf ökonomische Daten
16.10.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP: Stimmung komplett gedreht
10.10.2018, Helaba
EUR/GBP: Brexit-Furcht über dem Zenit?
10.10.2018, Nord LB
EUR/GBP: Nach dem Parteitag und vor dem Brexit

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG