Indizes
vom 22.07.18, 01:18
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.561
12.686
-124,87
-0,98 %
MDAX 26.573
26.732
-158,61
-0,59 %
TecDAX 2.879
2.869
+9,60
+0,33 %
SDAX 12.285
12.325
-39,93
-0,32 %
X-DAX 12.551
12.678
-126,92
-1,00 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/JPY: Yen-Stärke bleibt dominant


09.04.2018
Deutsche Bank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die leicht nach unten gerichtete Konsolidierung, die der Euro gegenüber dem Yen (ISIN EU0009652627/ WKN 965262) seit Anfang März etablierte hat, bietet Marktteilnehmern die vom Absturz der Gemeinschaftswährung Anfang Februar überrascht wurden, weiterhin eine Art Verschnaufpause, berichten die Analysten der Deutschen Bank.

Allerdings auch nicht mehr, denn solange es der Euro nicht schaffe, seine mittelfristige Stabilität wiederzuerlangen - dies wäre erst oberhalb der 133,20/40er Widerstandszone der Fall - bleibe die Stärke des Yen dominant. Kurzfristig könnten sich dem Euro zudem Angebot bei 131,90 in den Weg stellen und Erholungsversuche behindern. (09.04.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
20.07.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Japanischer Konsumentenpreisindex um 0,8% gestiegen
19.07.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Handelsbilanz Japans überrascht positiv
18.07.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Unterzeichnung des Freihandelsabkommens Jefta als Hauptereignis
17.07.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY bewegt sich langsam nach oben
16.07.2018, Deutsche Bank
EUR/JPY: Konsolidierung verlassen

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG