Indizes
vom 23.09.18, 15:49
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX -  
-  
-
- %
MDAX -  
-  
-
- %
TecDAX -  
-  
-
- %
SDAX -  
-  
-
- %
X-DAX -  
-  
-
- %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

US-Dollar leidet unter angekündigten Strafzöllen


05.03.2018
Postbank Research

Bonn (www.aktiencheck.de) - Der US-Dollar litt am Freitag unter den von US-Präsident Donald Trump angekündigten Strafzöllen, so die Analysten von Postbank Research.

Im Gegenzug habe der Euro kräftige 1,1% auf 1,2311 USD gewonnen. Auch zum britischen Pfund habe die Gemeinschaftswährung mit 0,7% auf 0,8940 GBP ein deutliches Kursplus verbucht, nachdem die Rede von Premierministerin Theresa May zum Brexit keine größeren Hoffnungen auf baldige, signifikante Verhandlungsfortschritte geweckt habe. Hingegen habe der Euro zum japanischen Yen um 0,4% auf 129,85 JPY nachgegeben, während er zum Schweizer Franken nahezu unverändert zum Vortag bei 1,1547 CHF notiert habe. Nach der Wahl in Italien präsentiere sich der Euro heute Morgen auf breiter Front moderat schwächer. (05.03.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG