Indizes
vom 24.05.18, 06:11
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.977
13.170
-193,08
-1,47 %
MDAX 26.699
26.989
-289,88
-1,07 %
TecDAX 2.796
2.818
-21,96
-0,78 %
SDAX 12.530
12.668
-138,42
-1,09 %
X-DAX 13.009
13.161
-151,67
-1,15 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD: Chartbild aufgehellt


14.02.2018
day-trading-live.de

Stadtlohn (www.aktiencheck.de) - Der EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) notierte gestern Morgen bei 1,2280/1,2305, so die Experten von "day-trading-live.de".

Der EUR habe gestern Morgen einen Boden im Bereich der 1,2305/10 formatieren können und sich dann sukzessive aufwärts geschoben. Er habe sich bis zum Abend an die 1,2370 schieben und hier festsetzen können. Wesentliche Rücksetzer hätten sich gestern nicht eingestellt.

Die Experten hätten in ihrem Setup auf der Oberseite erwartet, dass der EUR mit dem Überschreiten der 1,2363/65 weiter bis an die 1,2374/76 laufen könnte. Diese Bewegung habe sich eingestellt, das Anlaufziel sei jedoch nicht ganz erreicht worden. Der EUR habe gestern nicht wesentlich unter die 1,2310 zurückgesetzt, ihre unteren Anlaufziele seien damit nicht angelaufen worden.

TH: 1,2370 (Vortag: 1,2295)/ TT: 1,2309 (Vortag: 1,2235)/ Range: Pips 61 (Vortag: 60 Pips)

Abgleich der Range: (erwartet/Ist) Hoch: 1,2349/1,2370/ Tief: 1,2278/1,2309

Chartcheck:

Das Chartbild beim EUR habe sich in den letzten Handelstagen aufgehellt. Der EUR habe sich gestern sowohl über die OK des AWK schieben können, als auch die EMA20 zu überwinden und habe sich darüber festgesetzt. Damit habe er die Chance weiter zu steigen. Übergeordnete Anlaufziele wären die 1,2450, das JH und dann die 1,2560. Rutsche der EUR aber wieder in den AWK, wäre dies bärisch zu interpretieren. Dann könnten Abgaben bis in den Bereich der 1,2100/1,2080 anstehen.


Ausblick für heute:

Der EUR notiere heute Morgen im Bereich der 1,2370/1,2290 und damit über dem Niveau der Frühbörse von gestern Morgen.

Denkbar sei heute auf der Oberseite, dass der EUR versuchen könnte, sich zunächst über der 1,2370 zu etablieren. Gelinge dies, so könnte er dann versuchen, zunächst die 1,2390/92 und dann die 1,2402/04 zu erreichen. Könne er sich über die 1,2402/04 schieben, so wären die nächsten Anlaufmarken bei 1,2412/12, bei 1,2422/24 und dann bei 1,2431/33 zu suchen. Mit dem Überwinden der 1,2431/33 wäre der Weg dann an die 1,2439/41, an die 1,2453/55 und dann an die 1,2464/66 frei. Über der 1,2464/66 wären die 1,2474/76, die 1,2487/89 und dann die 1,2498/1,2500 die nächsten Anlaufmarken.

Könne sich der EUR nicht über der 1,2370 festsetzen, so könnten sich Rücksetzer einstellen, die zunächst bis an die 1,2365/63 und dann weiter bis an die 1,2349/47 gehen könnten. Rutsche der EUR heute unter die 1,2349/47, wären die 1,2338/36, die 1,2331/29, die 1,2317/15 und das TT von gestern die nächsten Anlaufmarken. Unter der 1,2305 kämen dann die 1,2290/88, die 1,2278/76 und die 1,2263/61 an weitere Anlaufbereiche in Betracht.

Widerstände und Unterstützungen:

Das Währungspaar EUR/USD habe seine Widerstände heute bei 1,2376 als auch bei 1,2433/80. Weitere Widerstände würden sich bei 1,2506/66 als auch bei 1,2651 befinden.

Unterstützungen würden aktuell heute bei 1,2324 als auch bei 1,2240 verlaufen. Weitere Unterstützungen würden sich bei 1,2198/37 als auch bei 1,2043/18 finden.

Die Experten würden heute mit einem seitwärts/ aufwärts gerichteten Markt rechnen. Diese Einschätzung sei immer in Bezug auf die Vorbörse zu sehen.

1,2412 (1,2441) bis 1,2349 (1,2331) sei die heute von den Experten erwartete Tagesrange. (14.02.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
18.05.2018, Deutsche Bank
EUR/USD: Rückzieher überzeugt nicht
17.05.2018, Deutsche Bank
EUR/USD: Der Ruf nach Schuldenerlass
16.05.2018, DekaBank
EUR/USD: Rückkehr des US-Dollar
16.05.2018, Oberbank
EUR/USD im freien Fall
16.05.2018, Postbank Research
Devisenmarkt: Spürbare Aufwertung des US-Dollars

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG