Indizes
vom 09.12.16, 14:33
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 11.186
11.179
+6,16
+0,06 %
MDAX 21.569
21.443
+126,00
+0,59 %
TecDAX 1.742
1.733
+9,49
+0,55 %
SDAX 9.336
9.331
+5,09
+0,05 %
X-DAX 11.173
11.174
-0,62
-0,01 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro vs. Zloty, Höhenflug beendet?


09.03.2016
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Devise-Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt stellen sich in ihrer aktuellen Analyse die Frage, ob der Euro gegenüber dem polnischen Zloty (EUR/PLN) seinen Höhenflug beendet hat:

Von Mitte April 2015 bis Mitte Januar 2016 konnte der Euro zum polnischen Zloty spürbare Kursgewinne verbuchen. Dabei wurde zu Jahresbeginn mit Notierungen von gut 4,50 PLN ein neues Vierjahreshoch verzeichnet.

Seither befindet sich die Einheitswährung aber auf dem Rückzug und ist mittlerweile in den Bereich wichtiger Haltemarken zurückgefallen. Als solche fungieren vor allem der Abwärtstrend seit dem Hoch von Ende 2011 (akt. bei 4,32 PLN) und der Haussetrend seit April 2015 (akt. bei 4,29 PLN).

Die steigende 38-Wochen-Linie (akt. bei 4,27 PLN) rundet die Unterstützungszone ab, deren Unterschreiten endgültig das Ende des angeführten Höhenflugs bedeuten würde. Ausstiegssignale beim Stochastik und beim trendfolgenden MACD sowohl auf Tages- als auch auf Wochenbasis mahnen zur Vorsicht, so dass Anleger die o. g. Haltepunkte als Stopp für bestehende EUR-Longpositionen nutzen sollten.


Euro-Bullen hoffen hingegen darauf, dass es sich bei der jüngsten Bewegung nur um einen Pullback an die Haltezone bei rund 4,30 PLN handelt und eine Rückeroberung des Hochs vom Dezember 2014 bei 4,40 PLN gelingt. Oberhalb dieses Hochs würde sich das technische Bild für den Euro wieder spürbar verbessern.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, die "ABC"-Erholung".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, der nächste Mosiakstein" sowie den Artikel "DAX, das Signal für Abwärtsdruck" und "Euro, Ausbruch gilt noch als gescheitert".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX auf dem Rückzug" und "Bund-Future, Renditeanstieg in der Pipeline?" und die Analyse .

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im
Termin-Topic. (09.03.2016/dc/a/g)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2016 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG