Indizes
vom 20.09.17, 22:12
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.569
12.562
+7,38
+0,06 %
MDAX 25.461
25.412
+48,85
+0,19 %
TecDAX 2.391
2.399
-7,80
-0,33 %
SDAX 11.728
11.765
-37,26
-0,32 %
X-DAX 12.638
12.556
+81,63
+0,65 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro, die Gefahr einer Abwärtsdynamik


23.02.2016
Helaba

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren jüngsten Chartanalyse vom Währungspaar Euro gegenüber dem US-Dollar (EUR/USD):

Der drohende Brexit sorgt für Verunsicherung an den Devisenmärkten. Während der Euro gegenüber dem Britischen Pfund deutlich zulegen kann, steht er gegenüber dem US-Dollar unter Druck.

Mit dem Rutsch unter 1,1050/60 sehen wir ein Risiko für eine erhöhte Abwärtsdynamik mit dem Ziel im Bereich um 1,08. Haltemarken finden sich zunächst bei 1,0980 und an der 100-Tagelinie (1,0958).


Trading-Range: 1,0958 - 1,1070.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, "Bärenmarktrally" ist intakt".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, positive Vorzeichen" sowie den Artikel "Bund-Future, Stabilisierung angedeutet" und "Euro (EUR/USD), die Trading-Range".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, erneutes Aufwärts-Gap " und "Nikkei, charttechnisches Porzellan zerschlagen" und die Analyse .

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im
Termin-Topic. (23.02.2016/dc/a/g)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2017 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG